Die Schwyzerörgeler vom Föhrewäldli eröffneten am Freitag den 15.Februar die diesjährige Stubetensaison in der Linde Weiningen. Diese Formation (bestehend aus einer Schwyzerörgelispielerin, zwei Schwyzerörgelerspielern und einem Bassisten) spielt Volksmusik vorwiegend im Bernerstil. Zur traditionellen Volksmusik der Schweiz gehört das typische "Schwyzerörgeli" mit seinem hellen, jubelnden Klang. Das Instrument trägt seinen Namen  seit 1883 nach dem ersten Erbauer, Robert Iten, der aus dem Kanton Schwyz stammte.
Natürlich waren, wie immer, auch Musikanten mit anderen Instrumenten in der Linde anzutreffen und zeigten dabei ihr beachtliches, musikalisches Können. Auch Solisten waren angereist und konnten auf Wunsch in spontan zusammengestellte Ad-hoc-Formationen integriert werden. Zu späterer Stunde meldete sich erfreulicherweise auch noch ein Sänger "zu Wort". Seine subtil vorgetragenen, bekannten Schweizer Volkslieder traf den Nerv der zahlreich anwesenden Zuhörerschaft und animierte zum Mitsingen oder Mitsummen. Ein markanter Stimmungsanstieg war die Folge.
Auch dieses mal war der Eintritt wiederum frei. Wie schon gewohnt, der Service freundlich, speditiv; die Crew machte einen wirklich guten Job - herzlichen Dank an alle an der Front und an diejenigen die im Hintergrund wirkten.
Die nächste Limmattaler-Stubete findet am Freitag den 17. Mai ab 19.00 Uhr am gleichen Ort statt. Die Schwyzerörgeler vom Föhrewäldli heissen alle, ob Zuhörer oder Mitwirkende, jetzt schon recht herzlich willkommen; bei einem gemütlichen Abend bei urchiger Schweizer Volksmusik.

Andi Bichsel