Endingen

So ferne Klänge doch in Kürze vertraut

megaphoneaus EndingenEndingen

Über 130 Kinder, vom Kindergarten bis zur 3. Primarschule aus Endingen und Unterendingen, kamen am Mittwoch morgen des 13. Novembers in den Genuss eines Konzertes des 'Föifer&Weggli-Trionettli'. Die Drei -samt ihren vielen, zum Teil exotisch klingenden Instrumenten wie Schalmei, Gitarre, irische Trommel, Handorgel, Garklein-Flötchen, Mandoline, Mundharmonika, Castagnetten, Banjo oder auch dem riesigen Balalaika-Kontrabass- und ihr Bühnen-Techniker mit seinem schweren Holzkoffer für Mischpult, Kabel und Lautsprecher, fanden den Weg aus allen Teilen des Aargaus mit dem Zug und dem Bus nach Endingen! Sie haben sich voll und ganz dem Schweizer Volksliedgut verschrieben. In ihrem Programm ‚Rostlos‘ erzählten sie, humorvoll singend und spielend, immer wieder auch die Kinder mit einbeziehend, Geschichten aus allen vier Sprachregionen der Schweiz. Und dies dergestalt ansteckend, dass ihnen alle, die es auch wollten, ganz einfach folgen konnten! Diese Kultur-Mélange schlug auf natürlichste Art und Weise Brücken zwischen den Zuhörenden, ganz nach dem diesjährigen Schul-Motto ‚öisi bunti Schuel!‘
Den vielen Kindern und deren Lehrpersonen, wie auch den Darbietenden hat diese bunte Welt ganz offensichtlich grosse Freude bereitet! Wenn nur alle Menschen hier und anderswo so unkompliziert, phantasievoll, mit soviel Humor, Lust und Sorgfalt wie das Trionettli wirken würden, unsre Erde wäre um Welten friedlicher und lebenswerter! (Erich Haller für die Schule Endingen)

Meistgesehen

Artboard 1