Urdorf

Siaya, Kenia Waisen danken

megaphoneaus UrdorfUrdorf

 SIAYA KENYA KINDER STIFTUNG  (SKCF)

Anlässlich eines Besuches bei meinem früheren Geschäftskollengen Charles Atina in seinem Heimatdorf Siaya, NW Kenia Afrika haben wir 2006 beschlossen für die vielen AIDS  Waisen und Verarmten eine Stiftung zu gründen, um ihnen einen Schulbesuch und eine Zukunft zu ermöglichen.

Zwischenbericht Juni 2013            Urdorf, 2. Juli.2013

Wir dürfen dank Ihren grosszügigen Spenden zufrieden sein mit der Entwicklung dieses Mikro Projektes.

57 Waisen und Verarmte aus der Gegend von Siaya besuchen fleissig und regelmässig 20 verschiedene, lokale Schulen. Unsere gemeinsame finanzielle Unterstützung hat nachhaltige Auswirkungen. Die Schüler sind glücklich! Sämtliche Schulen erhalten die Schulgebühren rechtzeitig und die Schüler werden von unserem Team betreut und überwacht..

Unser SKCF Computer Zentrum für die Studenten, verschiedene Schulen und die Bevölkerung ist sehr beliebt und sollte diesem Projekt etwas Einkommen ermöglichen. Häufige Stromunterbrüche  beanspruchen leider die Geräte sehr.

Die Anzahl Bewerber für unsere SKCF Unterstützung steigt seit 2006 kontinuierlich. Viele Beteiligte und Nichtbeteiligte von SKCF Siaya schöpfen wieder etwas Mut und Vertrauen in ihre Zukunft.

2007-2012:  28 Schüler haben das KCSE  (Staatsexamen „Matura“ ) abgeschlossen und wurden aus der SKCF entlassen. Nach den letzten  Abschlussprüfungen 2012 warten noch einige Studenten auf einen Ausbildungs- oder Studienplatz. Afrika braucht viel Geduld. Wir benötigen deren wertvolle Rohstoffe.

Die Fröhlichkeit der Menschen trotz Armut ist immer wieder sehr bewegend und für uns beinahe unverständlich. Bestimmt hilft vielen Bewohnern dieser Gegend der Christliche Glaube, ersichtlich durch die sauber gekleideten Familien am Sonntag, die in der gleissenden Äquator Sonne, auf der Durchgangsstrasse von Mombasa nach Uganda zur Kirche marschieren.

Friedliche Parlamentswahlen in Kenia:

Auch wenn viele von uns am neuen Präsidenten Uhuru Kenyatta und dessen Vizepräsidenten William Ruto zweifeln, dürfen wir feststellen, dass zum Glück keine Unruhen nach Bekanntgabe der Wahlresultate entstanden sind. Leider stehen diese Herren nicht für integre Symbolfiguren und Präsident Barack Obama plant daher keinen Besuch im Heimatland seines Vaters. Wirtschaftlich wird Kenia weiterhin hauptsächlich den Chinesen überlassen.

 Ziele SKCF  2013/2014:

  • Anzahl Kinder 55 – 60
  • Ausbau des Computerzentrums als Beginn der Selbsterhaltung dieser   Stiftung. Die Leitung wurde Kevin, einem ehemaligen SKCF Schüler, (Schulabgänger) übergeben!
  • Eine lokale Selbsthilfe-Gruppe von Elternteilen, Verwandten und Bekannten der Kinder und Jugendlichen wurde 2010 gegründet. Diese betreuen, wenn erforderlich, die Jugendlichen auch nach der Entlassung aus SKCF.
  • Mit Hilfe der Gemeinde Urdorf wurde ein Kindergarten unter der Führung dieser Selbsthilfe-Gruppe gebaut und im Mai 2013 eröffnet. Wir danken speziell  der Gemeindepräsidentin und dem Gemeinderat von Urdorf und allen welche zu diesem Projekt beigetragen haben.
  • Unser Mikro-Projekt, SKCF, Siaya Kenia Kinder Stiftung, gegründet 2006,  hilft AIDS Waisen und Verarmten in Siaya, Nordwest Kenia.

    Der „Kanton“ SIAYA mit 6 Bezirken in der Nähe des Viktoriasees umfasst eine Bevölkerung von 842‘000 Einwohner,n welche sich zu 80 % durch eine Mikro Agrarwirtschaft ernährt. Die Bevölkerung von Kenia umfasst ca. 40 Millionen Einwohner, ein kleines Land in Afrika mit fast 1 Milliarde Menschen, 54 Ländern und 2000 verschiedenen Sprachen.  Eine Vielzahl der Familien bewirtschaftet einen kleinen Garten zur Selbstversorgung.

  • Wir unterstützen inzwischen 57 Kinder mit Schulgeldern, teilw. Schuluniform- und Schuhkosten und wo nötig Seifen oder in Krisensituationen mit Maismehl. 
  • Ein freiwilliges Team von 3 Lehrern und 1 Armenpfarrer aus Nairobi betreut die Kinder. Neu wurden 2 SKCF Schulabgänger / Studenten in das Führungsteam aufgenommen!
  • Diese Mikro-Projekte vermeiden Unkosten, das heisst  die Beteiligten arbeiten hauptsächlich freiwillig und ohne Entschädigung.

    Ich danke den vielen treuen Spendern und der Gemeinde Urdorf von Herzen. 

    Rolf Hotz

  • Spenden Konto: PC 87-276069-5
  • IBAN: CH30 0900 0000 87276069 5

Meistgesehen

Artboard 1