Oberengstringen

Samariterverein Engstringen: Mehr Mitglieder zu haben, bleibt Traum

megaphoneaus OberengstringenOberengstringen
Präsidentin Beatrice Schneebeli ehrt die noch immer aktive Heidi Bader mit der Ehrenmitgliedschaft. Bild Monika Karrer

Für 65 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt

Präsidentin Beatrice Schneebeli ehrt die noch immer aktive Heidi Bader mit der Ehrenmitgliedschaft. Bild Monika Karrer

Samariterlehrerin Susanne Schiuma und Materialwart Max Käppeli konnten erfolgreich gute Gegenstände aus dem Ausverkauf des Geroldswiler Samaritervereins erobern, der leider seine Tätigkeit aufgab. Das Team des Krankenmobilienmagazins (KMM) lie vergangenes Jahr 107 Gegenstände aus. Zwei Blutspendeaktionen erbrachten 83 Blutentnahmen. Das sind laut Vereinspräsidentin Beatrice Schneebeli zwar 9 mehr als im 2016. Dennoch ist zurzeit nicht bekannt, ob der Samariterverein Engstringen ab 2018 noch in der Lage sein wird, Blutspendeaktionen auf Gemeindegebiet durchzuführen. Im vergangenen Vereinsjahr leisteten die Engstringer Samariter an insgesamt 10 Sanitätsdiensten Postendienst.

Nach 10 Jahren als Mutationsführerin tritt Regina Bisig aus dem Vorstand zurück. Mit 40 Jahren Mitgliedschaft wird sie aber weiterhin im Verein bleiben. Helen Keller und Corinne Bisig werden für 10 Jahre Mitgliedschaft im Verein geehrt. Gar 65 Jahre Aktivmitgliedschaft, wovon 25 Jahre im Vorstand, weist Heidi Bader auf. Sie wird zum Ehrenmitglied ernannt. Während der Würdigung blitzten Erinnerungen an Zeiten auf, als der Verein grösser und bedeutender war. Und noch immer unterstützt Heidi wenn nötig mit Elan das KMM-Team. Im Vorfeld der Veranstaltung hat Materialwart Max Käppeli allen ein Päckchen passende Plastikhandschuhe für möglichst keimfreie Hilfeleistungen gegeben. Am Schluss der Versammlung ergreift er das Wort: Er schenkt allen Anwesenden ein sorgfältig zusammengestelltes, 9-teiliges Notfallset.                                Heinz Stocker

Meistgesehen

Artboard 1