Mit dem „Chlausschiessen“, der Ehrung der Jahresmeister und dem Absenden des Endschiessens haben die Sportschützen Albisrieden-Urdorf in der Schützenstube der „Bergermoos-Anlage“ die Saison 2017 abgeschlossen. Jetzt beginnt die Winterpause, die bis Anfang März des kommenden Jahres dauert. 

Das „Chlausschiessen gehört seit „Urzeiten“ zu den jährlich wiederkehrenden Anlässen der Sportschützen und seit vielen Jahren sind die Schützenfreunde aus der benachbarten Deutschen Grenzstadt Waldshut mit dabei. Neben dem sportlichen Einsatz mit einem Schiesswettkampf, heuer bei bereits bei empfindlicher Kälte, stand vor allem das gesellschaftlich-fröhliche Treffen im Vordergrund. Die Tische waren ausgelegt mit dekorativ hergerichteten „Guetzli, Nüssli, Schöggeli und Manderinli-Chörbli“ und dazu gab es portionierte Stücke von einem grossen „Grittibänz“, der alljährlich von den Waldshuter Freunden mitgebracht wird. Wer wollte konnte sich auch noch mit „Wädli oder Würstli und Gerstensuppe“ stärken, ehe die „Chlaussäcke“ für den sportlichen Einsatz verteilt wurden. 

Oberchlaus“ Albert Buchwalder 

Beim sportlichen Zehnschuss-Wettkampfprogramm triumpfierte Vereinspräsident Albert Buchwalder, der bei einem Maximum von 100 Punkten 97 erzielte. Damit verwies er den letztjährigen Sieger Peter Gamper und Benjamin Meier auf die Plätze, während von den Deutschen Gästen Joachim Schade mit 91 Punkten als Bester Elfter wurde. Es war beeindruckend, wie es, trotz dem Saisonende und trotz bissiger Kälte an der Ranglistenspitze nochmals eng wurde. Viele Aktive erfreuten sich einer erstaunlichen Spätform, die ersten vier der Rangliste schossen Resultate von 95 und mehr Punkten. 

Vater und Sohn sind Vereinsmeister 

In den in zwei Kategorien klassierten Schützen/Innen (Lizenzierte und Nicht-Lizenzierte) der Vereinskonkurrenzen gab es gegenüber der letzten Saison nichts Neues. Hans-Rudolf Meier bei den Lizenzschützen und sein Sohn Benjamin bei den Nicht-Lizenzierten verteidigten ihre Titelgewinne vom Vorjahr erfolgreich, Benjamin siegte bereits zum fünften Mal in Serie. Zuletzt musste er aber noch um den Sieg zittern, Brigitta Indergand näherte sich ihm bis auf knappe 0,104 Prozentpunkte. Wie in den letzten beiden Jahren reichte es Peter Gamper wieder zum zweiten Platz. Er bleibt damit bei den Lizenzierten mit fünf Titeln und drei zweiten Plätzen der erfolgreichste Teilnehmer an den Vereinsmeisterschaften der letzten acht Jahre. 

Wie Weihnachten 

Beim abschliessenden Absenden des Endschiessens, welches vor rund anderthalb Monaten stattgefunden hatte, war es wie vorgezogene Weihnachten. Zwar wurden die Preise aufgrund von sportlichen Leistungen und Ranglisten verteilt, letztlich ging aber keiner leer aus. Bei den insgesamt vier Stichprogrammen gab es vier verschiedene Sieger. Stichsieger wurden Hans-Rudolf Meier (Honigstich), Benjamin Meier (Weinstich), der Senior-Veteran Ernst Gamper (Glücksstich) und Peter Gamper holte sich im „Saustich“ den grössten „Fleischmocken“ vom Gabenstisch. 

Alles Gute 

Die Sportschützen Albisrieden-Urdorf verabschieden sich jetzt in die Winterpause. Sie wünschen allen Schützenfreunden für die kommenden Festtage eine geruhsame Zeit, fröhliche und behagliche Weihnachten und alles Gute, Gesundheit, Glück und Wohlergehen im Neuen Jahr. Sie freuen sich schon jetzt auf die neue Saison 2018.

Aus den Ranglisten: 

Vereinsmeisterschaft. Kategorie Lizenzierte: 1. Hans-Rudolf Meier 95,625. 2. Peter Gamper 95,083. 3. Bruno Lässer 95,021.-- Nicht Lizenzierte: 1. Benjamin Meier 95,083. 2. Brigitta Indergand 94.979. 3. Cornelia Meier 92,542.Endschiessen. Endschiessen. Honig-Stich (10 Schuss - 10er-Wertung): 1.Hans-Rudolf Meier 96. 2. Karl Meier 95. 3. Brigitta Indergand 95. -- Wein-Stich (5 Schuss - 100er-Werung): 1.Benjamin Meier 469. 2. Peter Gamper 461. 3. Ermanno Bachmann 452. -- Sau-Stich (8 Schuss 20er-Wertung/1 Stechschuss 100er-Wertung): 1.Peter Gamper 154/Stechschuss 87). 2. Ermanno Bachmann 152/97. 3. Bruno Lässer 152/87. -- Jux-Stich (6 Schuss 100er-Werung - nur gerade Schusswerte): 1 Ernst Gamper 6 Werte/530. 2. Werner Hirt 6/468. 3. Peter Gamper 5/450. -- Chlausschiessen: 1. Albert Buchwalder 97. 2. Peter Gamper 96. 3. Benjamin Meier 95. 4. Karl Meier 95.