Der Seniorenclub Fahrweid unternahm am 3. Sept. 2015 eine Reise zur Viamala-Schlucht-Andeer-Davos. 16 Clubmitglieder und 2 Gäste

bestiegen im Föhrewäldli einen Car der Firma Wäckerlin, Zürich. Um 7.30 Uhr fuhr uns Chauffeur Thomas auf der Autobahn nach Sargans.

Beat Sekinger, Präsident, heisst alle herzlich willkommen und wünscht eine schöne Reise. Er gab die neu erarbeiteten Statuten den Mitgliedern zum Lesen für ev. gewünschte Aenderungen. Wir geniessen die Aussicht auf den Zürichsee und Walensee. Das Wetter ist bewölkt und an den Bergen liegt Nebel, trotzdem können wir die Gipfel der Churfirsten sehen. Auf der ganzen Reise erzählte uns Chauffeur Thomas viel Wissenswertes.

Im Hotel Post in Sargans geniessen wir Kaffee und Gipfeli. Die Fahrt

führte uns weiter nach Chur-Thusis-Viamalaschlucht. Bei einem halbstündigem Aufenthalt bestaunten wir die Schlucht mit den hohen Felsen, und das ohne Regen. Imposant, was die Natur alles bietet.

Weiter ging die Fahrt nach Andeer, wo wir das schöne Dorf bewundern konnten. Im Hotel Fravi in Andeer stillten wir bei einem guten Mittagessen den Hunger.

Um 13.30 Uhr bestiegen wir bei strömendem Regen den Car. Die Reise führte weiter vorbei an Burgen und Schlösser nach Thusis-Tiefencastel-Zügenstrassen nach Davos. Chauffeur Thomas hielt unterwegs an, wo wir ohne Regen die Solisbrücke und einen Viadukt der Albulastrecke bestaunen können. Durch die schmucken Dörfern Schmitten und Wiesen gelangten wir nach Davos. Bei einer Stunde Aufenthalt zur freien Verfügung kauften einige eine Bündner-Nusstorte .

Im Rest. Sprecherhaus am Davosersee stärkten wir uns mit einem guten Zvieri.

Der Car fuhr um 17.20 Uhr wieder ab. In Klosters war dicker Nebel und Regen bis Sargans. Der Präsident bedankte sich bei allen für den schönen und erlebnisreichen Tag, den wir zusammen erleben durften und wünscht eine gute Zeit. Auch der Chauffeur bedankte sich. Der Ausflug hat allen gefallen und die Stimmung war sehr gut. Dann weiter auf der Autobahn in die Fahrweid,wo wir um 19.30 Uhr ankamen.

Theres Struchen