Dulliken

Rechnungsgemeindeversammlung 15. Mai 2019

megaphoneLeserbeitrag aus DullikenDulliken

Bürgergemeinde Dulliken

Erfreulicherweise begrüsste der Bürgerpräsident 21 Personen an der Rechnungsge­meindeversammlung vom 15. Mai 2019.

Zu Beginn der Gemeindeversammlung wird für den im Januar 2019 verstorbenen Ehrenbürger, Guido Meier-Meier eine kurze Würdigung seiner grossen Verdienste für die Bürgergemeinde vorgenommen.

Jahresrechnung Bürgergemeinde 2018

Souverän führte der Bürgergemeindeverwalter sowie der zuständige Ressortleiter Finanzen/Personelles durch die Jahresrechnung 2018. Die Jahresrechnung der Bür­gergemeinde schliesst mit einem Ertragsüberschuss von CHF 26‘815.62 ab. In die­sem Resultat sind ordentliche Abschreibungen sowie ausserordentliche Abschrei­bungen auf der Heizzentrale, Liegenschaft Wilberg und dem Forstbetrieb Niederamt verbucht.

Erwartungsgemäss resultiert die Budgetabweichung im Berichtsjahr auf die rück­wirkend in Kraft gesetzte Dienst- und Gehaltsordnung mit der Einführung des Res­sortsystems. Der Gesamtaufwand liegt damit knapp unter dem budgetierten Wert. Durch die höheren Erträge aus dem Kiesabbau und der Deponiegebühren konnten die Abschreibungen kompensiert werden.

Aus dem Anna-Kaspar-Stipendienfonds konnten die restlichen Projekte unterstützt und realisiert werden. Der Anna-Kaspar Stipendienfond ist per 31. Dezember 2018 somit aufgelöst. Der Bürgerrat erhofft sich, dass die getätigten Aktionen und Projekte der ganzen Bevölkerung von Dulliken dienten oder noch dienen und damit in nachhaltiger Erinnerung an die Bürgergemeinde Dulliken bleiben werden. Als letztes Projekt wird im Juni 2019 das Wegkreuz auf dem Engelberg offiziell eingesegnet.

Die Jahresrechnung 2018 wurde einstimmig genehmigt und der Bürgerrat entlastet.

Jahresrechnung Forstbetrieb Niederamt 2018

Der Forstbetrieb Niederamt wurde gleich im ersten Betriebsjahr vor besondere Her­ausforderungen gestellt. Anfang Januar fegte das Sturmtief Burglind über das Niederamt und verursachte grosse Schäden. Der Ressortleiter Waldwirtschaft informiert über die Jahresrechnung Forstbetrieb Werderamt. Diese weist einen Ertragsüberschuss von CHF 164‘182.00 auf.

Der Vorstand des Forstbetriebes Niederamt beantragt, dass für 2018 auf eine Ge­winnausschüttung verzichtet (infolge der grossen Sturmflächen) und der gesamte Ertragsüberschuss dem Eigenkapital zugewiesen wird.

Die Forstrechnung und der Antrag auf den Verzicht der Gewinnausschüttung wurde einstimmig genehmigt.

Wärmeverbund

Der Ressortleiter Energieerzeugung informiert über die Fortschritte beim bewilligten Ausbau unseres Wärmeverbundes. In der Zwischenzeit wurde eine Arbeitsgruppe mit 5 Mitliedern gebildet, die sich diesem Geschäft intensiv annimmt und den Bürgerrat entlastet. Nach der Zusage von der Einwohnergemeinde für den Anschluss des alten Schulhauses an den Wärmeverbund und weiteren Bezügern an der Hardstrasse erfolgte die Eingabe des Baugesuches und die Ausschreibung für die Auftragsvergaben. Vorgesehen ist, dass der erste Teil der Leitungen bis September 2019 und der Rest bis Frühling 2020 fertiggestellt sind. Die ersten Arbeitsvergaben wurden bereits für den Tiefbau, Leitungsbau und die Steuerung vergeben. Der Spatenstich ist im Juni 2019 geplant.

Neue Kanzleimitarbeiterin

In den letzten Jahren nahm einerseits die zeitliche Belastung der Beamten und der Bürgerräte stetig zu und andererseits wird eine immer höhere Arbeitsqualität ver­langt. Um diesem Mehraufwand gerecht zu werden, hat der Bürgerrat eine Kanzlei­mitarbeiterin angestellt. Frau Daniela Krempel aus Lostorf unterstützt nun seit dem 1. Mai 2019 den Bürgerschreiber im administrativen Bereich mit ca. 10 - 15 Stunden pro Monat. Sie wird mit einem herzlichen Applaus willkommen geheissen und ihr für den kommenden Einsatz zu Gunsten der Bürgergemeinde viel Erfolg und Freude ge­wünscht.

Monika Bärtschi

Meistgesehen

Artboard 1