Luterbach

Pétanque-Weltmeisterschaft in Kambodscha Phnom Penh

megaphoneaus LuterbachLuterbach

Die Schweizer Frauennationalmannschaft holt sich nach dem Ausscheiden im 1/16 Final noch Silber im Nationencup.

In Kambodscha fand am letzten Wochenende die Jugend und Damen Weltmeisterschaft im Pétanque statt.

Die sehr harten und anspruchsvollen Terrains in Phnom Penh verlangten von den Punkterinnen sowie von den Schützinnen alles ab. Doch die Schweizerinnen behaupteten sich im staken asiatischen und eurpäischen Feld.

Das Ausscheiden im 1/16 Final (repêchage) gegen die in Europa dominierende französische Mannschaft war hart und das Team konnte bis zum 6:5 eine tolle Leistung abrufen. Leider konnte dies nicht bis zum Sieg durchgezogen werden. Der Teamgeist und der Wille zum Sieg war auch nach dem Ausscheiden nicht gebrochen. So gelangen dem noch frischen Team bestehend aus Coach Victor Bonetti aus Genf,  den 2 Walliser Frauen Fabienne und Isabelle Galloni, der Wadländerin Ludivine Maître-Wicky und der Solothurnerin aus Luterbach, Schüpbach Yvonne,  beachtliche Siege gegen starke Gegner wie Belgien,  Dänemark oder Italien. Erst im Finale gegen Kanada mussten sie sich geschlagen geben.

Die Schweizer Jugend, bestehend aus 4 jungen Spieler aus der Romandie kämpfte hart und erlangte einige tolle Erfolge gegen starke Gegner. Leider war ihnen ein Podestplatz verwehrt.

Mit unvergesslichen Erlebnissen und vielen Eindrücken kehrte die Schweizer Delegation am Montag zurück, bereit weiterhin hart zu trainieren um in 2 Jahren mit einer Medaille der WM zurück zu kehren.

Meistgesehen

Artboard 1