Die SVP Dietikon hat an der letzten Parteiversammlung nebst den Nominationen für die Erneuerungswahlen von Stadt- und Gemeinderat die Parolen für das Abstimmungswochenende vom 22. September 2013 gefasst:

Bei den eidgenössischen Vorlagen werden sowohl die Revision des Epidemiegesetz als auch die Änderung des Arbeitsgesetzes zur Annahme empfohlen. Klar abgelehnt wird hingegen die Volksinitiative zur Aufhebung der Wehrpflicht. Zur kantonalen Volksinitiative „Für mehr Demokratie“, die das fakultative Stimm- und Wahlrecht für Ausländer auf kommunaler Ebene verlangt, wurde ebenfalls die NEIN-Parole beschlossen. Klar abgelehnt wird auch der kommunale Investitionskredit über Fr. 2,92 Mio. für den Ausbau der Kirchhalde, während für den Neubau des Spitals Limmattal einstimmig die JA-Parole gefasst wurde.