Rhetorisch überzeugen: mit dem Speech Pad gelingt das jedem – öffentliches Seminar am 20.Februrar 2015 im Volkshaus Zürich 

Was machen Menschen, die mit ihrem gesprochenen Wort ihre Zuhörer fesseln können, anders als alle anderen? „Das sind gleich mehrere Aspekte“, lautet die Antwort von Patrick Nini, Experte für Überzeugung und Wirkung, der mit dem ‚Speech Pad‘ ein Tool entwickelt hat, das jeden dabei unterstützt, ein Konzept zu erstellen. Damit bekommt man ein sicheres Grundgerüst, auf dem man seine Rede bzw. Präsentation aufbauen kann. Wie das funktioniert, vermittelt Nini in seinem öffentlichen Seminar am 20. Februar im Volkshaus in Zürich.

„Wer eine Rede oder Präsentation vorbereiten muss, sitzt meist vor einem leeren Blatt Papier und weiß nicht recht, wie er anfangen soll“, weiß Nini, der am 20. Februar im öffentlichen Seminar ‚Speech Pad – rhetorisch überzeugen‘ den Teilnehmern zeigt, wie sie von ihrer Idee im Kopf zur fertigen und überzeugenden Rede kommen.

Dabei gibt es so vieles zu beachten. Als zentrales Element nennt Nini die Botschaft, die übermittelt werden soll, denn diese muss sich wie ein roter Faden durch die ganze Vorbereitung ziehen. Weitere wichtige Punkte sind außerdem die Sichtweise des Publikums, das Verpacken von Argumenten und Informationen sowie das Einbinden von Geschichten und Emotionen. „Eine Botschaft in Geschichten verpackt bleibt den Zuhörern besser in Erinnerung, als eine reine Auflistung von Fakten, Themen und ähnlichem“, weiß der ‚Vortragsredner aus Überzeugung‘.

Die Vorbereitung der Inhalte sind nur ein Teil dessen, was zu perfektem rhetorischen Überzeugen gehört. Die Gefahr, Wichtiges außer Acht zu lassen oder zu vergessen, ist dabei sehr groß. Das Speech Pad gewährleistet, dass kein Punkt in der Vorbereitung vergessen wird.

Wie das Speech Pad als Tool für die Vorbereitung einer Rede, eines Vortrags oder einer Präsentation genutzt wird, erfahren Interessenten im öffentlichen Seminar am 20. Februar im Volkshaus in Zürich.

Nähere Informationen zu Patrick Nini und Speech Pad unter www.patricknini.com