Schon früh hatte Andrea Raiser einen starken Zugang zu den Farben. Durch die Begegnung mit der Anthroposophie entschied sie sich, den Bildungsweg der Malerei von Rudolf Steiner und Liane Collot d’Herboi Licht Finsternis und Farbe zu gehen.

Andrea Raiser 1963 in Basel geboren, ist vielen durch die Kleine Malschule im Pfeffingerhof und Ausstellungen bekannt. Ihrer Malweise liegen das geisteswissenschaftliche Menschenbild und die Farbenlehre Rudolf Steiners zugrunde, die ihr Kraft und Lebensmut gibt. Das Wahrnehmen der Natur und das Beobachten der Farben in der Atmosphäre, zwischen Licht und Finsternis, bilden die Grundlage für ihre Malerei. Dazu sind bis zu 60 wässrige Farbschichten nötig, bis sich von der Farbe zur Form allmählich das Motiv zeigt.

In der SichtArt Optik präsentiert Raiser zarte, transparente und ausdrucksstarke Malerei.

Auch wenn Sie die kosmischen Gesetzmässigkeiten von Licht, Finsternis und Farbe nicht kennen, sollten Sie sich diese Bilderausstellung anschauen. Vielleicht geht Ihnen ein Licht auf, oder zumindest das Herz.

Um sich selbst ein Bild zu machen und im Bild zu sein, besuchen Sie SichtArt auf www.kunschtplatz.ch

Die Künstlerin ist am 27.04.2019 von 14:00 – 16:00 anwesend und freut sich auf Ihren Besuch!