Aarau

Klimastreik Aargau: Musik, Gespräche und Suppe statt Rabattschlacht

megaphoneaus AarauAarau

Am internationalen Klimastreiktag am 29. November gingen schweizweit wieder tausende Menschen in strömendem Regen auf die Strasse, um nachhaltige Klimaschutzmassnahmen zu fordern - und auch der Klimastreik Aargau war in Aarau mit einem “Klimazmittag” präsent. Passend zum Konsumwahn am Black Friday setzte der Klimastreik Aargau ein Zeichen gegen den Ressourcenverschleiss und lud die Passant*innen in Aarau bei der Igelweid zum Innehalten und Verweilen bei einem Teller Suppe und Biobrot ein. Neben gerettetem Gemüse und Brot rief zudem ein Kleidertauschständer dazu auf, über Alternativen zum Wegwerfwahn nachzudenken. Zur Mittagsstunde konnten nicht nur junge Menschen, sondern vor allem auch Arbeitende am Klimazmittag partizipieren. Trotz oder gerade wegen Kälte und Nässe stiess die Suppe auf grossen Anklang - und beschwingte Musik und engagierte Diskussionen brachten in den tristen Freitag buntes Leben.

Meistgesehen

Artboard 1