Aristau

Kirchgemeinde-Versammlung in Aristau

megaphoneaus AristauAristau

Am 24. November 2020 durfte die Präsidentin der Kirchenpflege Aristau, Edith Hausherr, in der Pfarrkirche 24 Stimmberechtigte und sechs Gäste zur Kirchgemeinde-Versammlung begrüssen. Nebst dem Protokoll von Aktuarin Brigitte Geu wurden auch die Jahresrechnung 2019 mit einem Ertragsüberschuss von Fr. 64'044.80 und das Budget mit einem winzigen Plus von Fr. 350.00 und einem unveränderten Steuerfuss von 23% genehmigt und Finanzverwalter Martin Wicki für seine präzise Arbeit gedankt.

Dem Kredit von Fr. 25'300.00 für die bald 500-jährige Johanneskapelle - übrigens das älteste Bauwerk in Aristau - wurde einstimmig zugestimmt. So werden im Frühling 2021 der Vorplatz neu geplästert und einige kleinere Sanierungsarbeiten an der Fassade und dem Vorzeichen vorgenommen. Das Jubiläum wird in den Sommermonaten 2021 mit verschiedenen Aktivitäten gefeiert.

Auch für die Sanierung der Glockenstuhlbasis und der Kirchturmtechnik im Turm der Pfarrkirche wurde einem Kredit von Fr. 85'000.00 zugestimmt.

In ihrem Jahresbericht erwähnte die Präsidentin unter anderem die Tätigkeiten in der Kirchenpflege und im Vorstand des Kirchgemeindeverbandes in Corona-Zeiten, die Sanierung des Priestergrabes, zehn Kirchenaustritte und sechs Todesfälle von Kirchgemeindemitgliedern.

Pfarreiseelsorger Stefan Heinzmann zeigte anschaulich auf, wie kreativ er seine Arbeit als Seelsorger, Religionslehrer und Jugendarbeiter in Corona-Zeiten erledigt. Und Pastoralraumpfarrer Stephan Stadler begleitete die Versammlung mit einem Eingangsgebet und einem Schlusssegen und es war ihm ein Anliegen, die Verschiebung der Firmung, welche Anfang November für die Firmlinge von Aristau und Merenschwand geplant war, zu erklären und zu begründen.

Vizepräsidentin Magi Hofmann ehrte Finanzkommissions-Mitglied Josef Wicki, für seine pflichtbewusste und kompetente Arbeit während 25 Jahren. Ausserdem bedankte sie sich bei Jrène Küng, die in ihrer Tätigkeit als Sakristanin seit dem Lockdown die Kirche liebevoll und aufwendig schmückt, damit sich die Besucherinnen und Besucher bei einem stillen Gebet oder im Gottesdienst rundum wohlfühlen.

Mit vielfältigen Dankesworten und den besten Wünschen für die bevorstehende Weihnachtszeit schloss Präsidentin Edith Hausherr die 77. Versammlung der Kirchgemeinde Aristau.

Meistgesehen

Artboard 1