Urdorf

Henry-Dunant-Medaillenverleihung 2013

megaphoneaus UrdorfUrdorf

Am letzten Samstag erhielten 47 Personen aus 29 der insgesamt 114 Samaritervereine im Kanton Zürich die Henry-Dunant-Medaille in der reformierten Kirche Langnau am Albis. Darunter waren auch Erika Thoma vom Samariterverein Urdorf und Susi Keller vom Samariterverein Engstringen.

Bei der Henry-Dunant-Medaille handelt es sich um die höchste Auszeichnung des Schweizerischen Samariterbundes für 25 Jahre Aktivmitgliedschaft in einem Samariterverein beziehungsweise 15 Jahre im Vorstand oder als Samariterlehrer (Technischer Leiter, Kursleiter).

Die Aktivmitgliedschaft in einem Samariterverein bedeutet einerseits, bei Bedarf jederzeit und überall Erste Hilfe zu leisten, Postenarbeit an sportlichen oder kulturellen Anlässen zu leisten, Blutspendeaktionen zu unterstützen, das Krankenmobilienmagazin zu betreuen, an der alljährlichen Sammlung der Samariter zur Finanzierung ihrer Ausbildung mitzumachen oder andererseits, als Samariterlehrer, die Ausbildung der Mitglieder sicherzustellen und Bevölkerungskurse durchzuführen (Nothilfekurs, Samariterkurs, Notfälle bei Kleinkindern, BLS-AED) oder im Vereinsvorstand mitzuwirken.

                                                                                                                        Heinz Stocker

Meistgesehen

Artboard 1