Dietikon

Grossartige Abendunterhaltung in der Stadthalle

megaphoneaus DietikonDietikon

Saiten-Sprung

Unter diesem Motto fand die Abendunterhaltung der Turnvereine KTV, STV, SVKT und der Stadtjugendmusik Dietikon am 5. November 2016 zum ersten Mal in Dietikon's Geschichte statt.

Saiten-Sprung: Die Musiker bei den Turnern und Turnerinnen - Die Turner und Turnerinnen bei der Musik

Nach Monate langer Vorbereitungszeit fand am Samstag, nach bald 10-jähriger Absenz, das "Chränzli" in der Stadthalle Dietikon statt. Das Programm konnte vor einer voll besetzten Halle aufgeführt werden, ja die Halle platzte schon fast aus allen Nähten. Unter den zahlreichen Besuchern fand sich manch bekanntes Gesicht, u.a. der Kantonalratspräsident Dr. Rolf Steiner, der Stadtpräsident Otto Müller, der Gemeinderatspräsident Jörg Dättwiler, der Zentralpräsident Sport Union Schweiz Jürg Küffer sowie die Präsidentin des Zürcher Blasmusikverbandes Ursula Buchschacher, nebst vielen weiteren Behörden-, Verbands-, Vereins- und nicht zu vergessen Sponsorenvertreter.

Das Programm war sehr abwechslungsreich, spannend und lustig. Den Start, nach dem musikalischen Auftakt durch die Stadtjugendmusik, unter der Begleitung der Moderatoren Ariane und Toni, machten die Kleinsten, die Muki-Turnerinnen und -Turner, weiter ging es Schlag auf Schlag mit den SATUS-Kids, den Rope Skipping Kids STV, der Jugendriege SVKT, der Leichtathletikgruppe und der Mädchenriege des STV. Alle gaben ihr Bestes, herzliche Gratulation. Den krönenden Abschluss des 1. Programmteils bildete das Akrobatikturnen des KTV und die gleich anschliessende Ehrung für das mehrmalige Erreichen des Schweizermeistertitels durch den Stadtpräsidenten.

Nach der Pause in der man sich mit Losen der schönen, gut und reich bestückten Tombola, versehen konnte, ging es mit Elan und der Tambouren der SJMD in den 2. Programmteil. Jetzt kamen die Kunstturner des KTV mit ihrem variantenreichen Turnen am Boden, Minitramp und Barren zum Zug und schon folgte die leicht wirkende, gut einstudierte und gekonnt, trotz engen Platzverhältnissen auf der grossen Bühne, vorgeführte Rhönradvorführung des STV und die "Turnstunde" der Aktiven des STV. Alle drei Nummern musikalisch brillant live begleitet von unseren Stadtjugendmusikanten. Ein weiterer Leckerbissen waren die Frauen des STV mit ihrer schweisstreibenden Nummer, begleitet von den SJMD-Tambouren. Weiter ging es mit der Gymnastikbandvorführung des SVKT Frauenturngruppe, auch sie live durch die SJMD begleitet. Die Zeiger unserer Uhren bewegten sich schon gegen 22.30 Uhr und es blieben noch zwei Programmnummern offen. Konnten diese beiden Nummern das bisher gezeigt noch einmal steigern? Ja, Roge Skipping des STV zeigte dem Publikum ein mit UV-Licht unterstützte Shownummer und zu guter Letzt stiegen die SVKT-Turnerinnen und STV-Turner in die Hosen und unterhielten das Publikum mit einer gekonnten Tanzshow in guter Westernmanier.

Nach dem Schlussbild mit allen Akteuren auf der Bühne, folgte der 3. Akt in 3 Teilen in der Stadthalle: zum Ersten der Run auf die reich bestückte Tombola. Zum Zweiten die Nietenverlosung mit dem Hauptpreis: ein E-Bike von e-motion, Dietikon, welches mit grossen Jubel durch den Gewinner Manuel Suter entgegengenommen wurde und zum Dritten mit der Bierschwemme im UG, wo die zahlreichen Besucher von DJ Outside empfangen wurden und bis nach 2 Uhr morgens den Anlass gut gelaunt ausklingen liessen.

Über 350 Musikantinnen und Musikanten, Turnerinnen und Turner wirkten auf den beiden Bühnen an diesem gemeinsamen Werk der 5 beteiligten Vereine mit und weiter gut 200 Personen unterstützten den ganzen Anlass hinter, neben und vor der Bühne. Ein grosser Aufwand, der Publikumsaufmarsch und der Applaus für die Darbietungen auf der Bühne entschädigten für die vielen zusätzlichen Trainingsstunden. Danke SJMD, KTV, SVKT und STV.

Nun ist es schon wieder vorbei, in der Hoffnung, dass dieses Projekt nicht einmalig war und wir uns hoffentlich blad wieder in "unserer" Stadthalle treffen, verabschiedet sich das Team OK-Abendunterhaltung 2016, nicht zu vergessen den Behörden und Sponsoren für ihre grossartige Unterstützung zu danken.

Werner Müller

Meistgesehen

Artboard 1