Das Feldschiessen 2014 gehört schon bald der Vergangenheit an. Wenn ich das Ganze Revue passieren lasse, dann freut es mich und meine Vereinskollegen, dass sich eine beachtliche Schar von Schützinnen und Schützen, auf dem Schiessplatz Bergermoos zu diesem traditionellen Feldschiessen eingefunden haben. Unter dem Motto „Mitmachen kommt vor dem Rang“ haben168 Schützinnen und Schützen auf 300 Meter, von jung bis ins hohe Alter an diesem Anlass teilgenommen. Die meisten von diesen Schützinnen und Schützen haben zusätzlich noch das Feldschiessen auf 25 oder 50 Meter absolviert. Dies erbrachte auch eine erfreuliche Anzahl von Total 115 Pistolenteilnehmerinnen und Teilnehmer. Ihnen gebührt dafür einen grossen Dank. Das Resultat ist nicht immer das Wichtigste. Natürlich möchten alle eine möglichst hohe Punktzahl erreichen, dies aber nicht immer gelingt. Dieser Anlass ist doch etwas Besonderes, bei dem man auch bei einer Wurst und Brot, noch einige Minuten über Gott und die Welt miteinander diskutieren kann. Wir Aktivschützen freuen uns immer wieder, dass sich so viele begeisternde Nicht Aktive, von nah und fern, zu uns ins Bergermoos bewegen. Damit diese Teilnehmerzahl auch gelingt, braucht es im Hintergrund viele Personen, die Werbung auf irgend eine Art, sei es von Mund zu Mund oder auf schriftliche Art, in unserer Vereinszeitung oder per Einladung oder auf unserer Homepage, in die Wege leiten. Auch Ihnen gebührt einen grossen Dank. Einen weiteren Dank gehört unseren Funktionären, ohne sie könnten wir diesen Anlass gar nicht durchführen. Ansporn sollte das Feldschiessen noch mehr aus den Kreisen der Knabenschiessen Teilnehmer geben. Er ist gratis und eine gute Voraussetzung als Training. Jugendliche die sich zum Schiesssport ausbilden möchten, können dies ab 10 Jahren. Auf der Homepage www.fsvb.ch unter der Rubrik Jugend- und Jungschützenkurs können sie sich am entsprechenden Ort anmelden oder informieren lassen. Wir freuen uns jetzt schon, wenn wir sie wieder und noch viele mehr, im 2015 bei uns im Bergermoos begeistern dürfen. Die Daten können Sie sich schon einmal vormerken (5. – 7. Juni 2015). Wenn Sie in ihre Resultate Einsicht nehmen möchten, dann können Sie dies auf www.fsvb.ch. Wenn Sie den Einblick des ganzen Kantons haben möchten, dann können Sie dies auf www.zhsv.ch. Mit kollegialem Schützengruss.

FSV Birmensdorf
Der Präsident, Werner Hedinger