Dietikon

Februarwanderung der Wandersleut vom Oberdorf.

megaphoneaus DietikonDietikon

Trotz etwas windigem und wolkenverhangenem Wetter, trafen sich 16 bestgelaunte Kameraden zur vorgesehenen Wanderung auf den Uetliberg, beim Bahnhof Dietikon. Mit der S-Bahn gings über den Zürcher HB nach Adliswil, wo die Wanderung begann. In einem etwas steilen Aufstieg erreichte man die Talstation der Luftseilbahn Adliswil - Felsenegg. Mit der Bergfahrt konnte bereits die verschneite Landschaft bewundert werden. Ab der Station Felsenegg erlebte man eine ereignisreiche Wanderung auf dem verschneiten Panoramaweg. Die Reste vom Tief Sabine wirkten noch mit starken Windböen nach, welche den Schnee von den Bäumen wehte und teilweise richtiges Schneegestöber mit daherfliegenden Ästen auslöste. Als das Gröbste vorbei schien, stiess das Nachfolge - Tief  Tomris nach, welches uns über Baldern bis zur Bergstation Uetliberg begleitete. Nach einem ausgedehnten Besuch im Restaurant Gmüetliberg wurde die Rückfahrt mit der S-10 nach Dietikon angetreten.

Kurt Huber

Meistgesehen

Artboard 1