2 Juniorenmannschaften (D und E) reisten gemeinsam mit Eltern, Funktionären und Freunden vom 22. - 26. März 2018 an die Trofeo di Jesolo. Zur Teilnahme am internationalen Fußballturnier waren Mannschaften aus Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, Ungarn, Irland, der Slowakei und Montenegro angereist. Die zwei Mannschaften des FC Subingen waren die einzigen Schweizer Vertreter. Mit Spannungen werden die Partien vor allem bei Wettfreunden erwartet.

Die Reise nahm ihren Anfang um 22 Uhr am Mittwoch. Über Nacht nahmen 75 Reisende an der Fahrt im voll besetzten Fahrzeug Richtung Italien teil. Es sollte sich lohnen, denn alle Passagiere wurden in Jesolo von der sommerlichen Sonne und sehr warmen Temperaturen über 30 Grad begrüßt. Deshalb wurde der Donnerstag auch genutzt, um sich den klimatischen Bedingungen vor Ort anzupassen. So nahmen sich einige Teilnehmer der Fahrt die Zeit für einen Ausflug in eine der bekanntesten italienischen Städte, nämlich nach Venedig. Wieder andere ließen es sich nicht nehmen, nutzten die sommerlichen Temperaturen und fuhren für Spaß in der freien Zeit an Strand und Meer.

An den folgenden Tagen - sowohl Freitag als auch Samstag - sollte sich alles wie geplant um den Fußball drehen. So absolvierten beide Teams ihre vorgesehenen Partien. Freitagsabends war die gesamte Reisegruppe zur feierlichen Eröffnung geladen, bei welcher Gelegenheit alle Mannschaften vorgestellt wurden. Aus neun angesetzten und gespielten Partien erfolgten zwei Siege und ein Unentschieden, die ersten Sportwetten Quoten hatten ein anderes Ergebnis erhoffen lassen im Vorfeld. Der Nachwuchs wurde durch die komplette Länge des Turniers durch den mitgereisten Anhang hörbar ermutigt und unterstützt. Es sollte dennoch für beide Mannschaften nicht reichen, die Finalrunde zu erreichen.

Dennoch bleibt zu konstatieren, dass der Nachwuchs mit all seinen Bemühungen beste Reklame für den FC Subingen und auch die Schweiz gemacht hat. So verwundert es kaum, dass die E-Junioren, nach einem äußerst fairen Spiel gegen eine irische Mannschaft, spontan zu einem Turnier in Dublin eingeladen wurden. 

An der Siegerehrung wurden unsere Spieler dann auch mit dem Fairplay Pokal ausgezeichnet und nahmen diesen Preis Stolz erfüllt entgegen. 

Am Sonntag kehrten alle voller Impressionen und Gefühle nach Subingen zurück. Am Ende bleiben nicht nur die gesammelten fußballerischen Erfahrungen. Die dreitägige Reise hatte auch den Teamgeist gefördert, ganz getreu dem Leitspruch nach: „One Team one Spirit“.