Wäre das Deutsche Meisterpaar Norbert und Andrea Merforth nicht im Reppischhof, sondern zum Beispiel in Zürich aufgetreten, - ja, dann lobte man wohl in der halben Schweiz die DiscoChart Show der beiden. Alle Welt würde gebannt aufs Parkett gucken und staunen. Man könnte vor ausverkauften Rängen verfolgen, wie die Erotik des Lambada, die Figurenvielfalt des Discofox und die Einfachheit des Blues miteinander vereint werden.

Weil das Ereignis aber nicht in der Grossstadt stattfand, sondern im familiären Rahmen der Dancer’s World kamen nur 100 Personen, die die Dancer’s Night besuchten, zum Genuss. Der kurze Auftritt war zu schnell vorbei. Immerhin katschten die begeisterten Zuschauer eine Zugabe heraus. Norbert und Andrea zeigten bei schneller Musik ihre Geschmeidigkeit, wechselten in verspielt-verschmuste Posen, übersetzten die Lovesongs aus den Boxen in ein harmonisches Miteinander und rissen mit ihrem tänzerischen Können die Zuschauer mit.

Die Show war der Höhepunkt der September Dancer’s Night Party. Wie jeden ersten Samstag im Monat war der Saal voll, die Stimmung locker-gelöst und die gute Laune greifbar. Mit der Vorführung im Kopf setzte sich manch einer ein neues tänzerisches Ziel und sah, wohin zum Beispiel DiscoChart führen kann.

Die Tanzschule zeigte, wie innovativ sie ist. Exklusiv in der Schweiz kann man DiscoChart nur bei Dancer’s World in Dietikon lernen. Deshalb schaute man gebannt zu, welches Potential der hier noch unbekannte Tanz hat. 5 Paare liessen sich die Gelegenheit nicht entgehen und besuchten den angebotenen Workshop am Samstagnachmittag. Das war Unterricht vom Feinsten. Nach 2 Stunden war der Kopf voll, der Funken längst übergesprungen, die Beine etwas lahm, aber die Motivation auf dem Höchststand.

Immer wieder überrascht die Tanzschule mit speziellen Attraktionen. Der Samstag bewies das aufs Schönste.