Oberengstringen

Differenzschwimmen vom BSC-Limmattal in Uitikon vom 22. März 2014

megaphoneaus OberengstringenOberengstringen
DSC01018 a4q.JPG

DSC01018 a4q.JPG

Wetterprognosen: Regen und Schneeschauer! Für den Schwimmanlass einfach ideal.

Denn im Hallenbad sind die Temperaturen fast tropisch!

Aus verschiedenen Kantonen sind die Teilnehmer angereist, sogar aus dem Wallis,

um an dem beliebten Anlass dabei zu sein.

Das Hallenbad wird jedes Jahr von der Gemeinde Uitikon kostenlos zur Verfügung gestellt. Ebenfalls seit Jahren gratis  unterstützt uns  der Samariterverein Birmensdorf ZH und weitere Sponsoren.  Herzlichen Dank!

Elsbeth Fuhrer organisieret diesen Anlass mit viel Herzblut. Nur mit freiwilligen HelferInnen

sei es möglich das Differenzschwimmen erfolgreich durchzuführen, sagt sie und erwähnt speziell

 die freiwilligen jugendlichen HelferInnen: Larissa und Fabio ,ihr händ das super gmacht!

Es hatten sich  90 SchwimmerInnen angemeldet, was uns natürlich  sehr freute und die jeweiligen BetreuerInnen recht forderte! Frauen, Männer und Jugendliche  starteten für die kleinste Differenz in folgenden  Distanzen: 25m / 50m / 100m                                                                         

Mit unterschiedlichen  Behinderungen absolvierte jede Schwimmerin/ jeder Schwimmer seine gewählte Distanz in zwei Läufen. Es zählte die Differenz zwischen dem 1. und 2. Lauf.

Mit totalem Einsatz gaben sie alles. Und die erste Frage beim  Anschlag war: “was hani für en Zyt“ Trotz grossen Handicaps wurden sehr schnelle Zeiten gestoppt. Der Behindertensport Limmattal glänzte mit Best-Zeiten.

Der Reporter vom Limmattaler hat das Differenzschwimmen richtig formuliert:

Neid und Missgunst sind Fremdwörter an einem Anlass wie diesen!

Schwimmen macht hungrig! Und das tropische Klima Durst!

Die Hot-Dogs sowie die Sandwiches  fanden regen Absatz. Selbstgebackene  Kuchen,

Nussgipfel usw.. rundeten das leckere Büffet ab und so musste immer wieder für Nachschub gesorgt werden..

Mit Staffeln wurde der Anlass abgeschlossen. Die Hopp-Hopp-Rufe übertönten die Speacker-Ansage.

Nun war es am Rechnungsbüro möglichst rasch die Ranglisten zu erstellen.ALLe TeilnehmerInnen erhielten eine Medaille und erst noch einen  Schokolade-Osterhasen als

Es gab nur Gewinner,  keine Verlierer! Was für ein Tag mit so vielen positiven Augenblicken.

Du schaffst es! ich vertraue darauf

Du schaffst es, hab Mut

Und wag es, du kannst mehr

Als du glaubst, du weißt mehr,

als du denkst! Vertraue auf dich: Du schaffst es!

Voraussichtlich findet das nächste Differenzschwimmen am 21. März 2015 statt,

wieder im Hallenbad Uitikon ZH

Helferin: Betty Aeschlimann

Meistgesehen

Artboard 1