Dietiker-Senioren-Ausflug vom 27. Februar 2018
Weissenberge

 Rund 30 Seniorinnen und Senioren trafen sich am Dienstag um 08:20 h, trotz bitterer Kälte beim Bahnhof Dietikon ein mit dem Ziel einer Fahrt ins Weisse. Traditionell organisiert die Wanderleitung im Februar, als Einstimmung ins neue Wanderjahr, einen Ausflug zu einem Raclette-Plausch verbunden mit einem kurzen Spaziergang. Als Ziel wurde uns nur Tal S… genannt. Der Zug der SBB führte uns Richtung Ostschweiz und nahm später die Abzweigung Richtung Glarus. Nun lag die Vermutung nahe, das Tal S… müsste eigentlich das Sernftal sein. Richtig der Zug brachte uns nach Schwanden, der Bus nach Matt im Sernftal. Eine Kabinenseilbahn führte uns hoch hinauf zur Station Weissenberge. Eine herrlich verschneite Landschaft erwartete uns auf rund 1300 müM und dies unter einem blauen Himmel und ohne Biswind.

 Auf knirschendem Schnee ein Marsch zu dem bereits einigen Wanderern bestens bekannten Restaurant Edelwyss. Nach einem freundlichen Empfang in der Gaststätte wärmten wir uns beim Aperitif und angeregten Diskussionen wieder auf. Anschliessend erwartete uns ein Raclette-Schmaus mit reichhaltigen Beilagen. Auf einem langen Tischgrill durfte sich jedeR TeilnehmerIn das eigene „Menu“ mit verschiedenen Käsesorten und Beilagen im Pfändli zusammenstellen. Besonders erwähnt sei die Mühle mit Schabziger, damit wurde das Raclette nach besonderer „Glarnerart“ gewürzt. Ein gutes Tröpfli, Kaffee, teilweise mit Dessert liess unsern Aufenthalt nur allzu schnell vorübergehen. Nach Hinweisen auf die nächste kleine Wanderung am Donnerstag, 8. März 2018 in der March und für die Wanderwoche im Engadin, es wären noch wenige Plätze/Zimmer verfügbar, verabschiedeten wir uns, nicht ohne Gruppenfoto, von einem unterhaltsamen und geselligen Aufenthalt im Restaurant Edelwyss. Die eisige Kälte trieb auch das Bergwild aus den Verstecken, so beobachteten wir während dem Fussmarsch zur Seilbahnstation und der Talfahrt einige Rehe und Gämse sowie einen Hirsch bei der Futtersuche. Auf dem gleichen Weg zurück trafen wir um 17:20 h mit vielen netten Erinnerungen wieder in Dietikon ein. Einen herzlichen Dank an den Wanderleiter Kurt Kubli.

Bericht: Pius Muntwiler

Photos: Anton Scheiwiller