Solothurn

Caritas und Rotary Club Solothurn: Kinder stärken – gemeinsam neue Welten entdecken

megaphoneaus SolothurnSolothurn

32 Patenschaften und fünf weitere in Abklärung, das ist die Bilanz des Patenschaftsprojekts «mit mir» der Caritas Solothurn nach vier Jahren. Kinder zwischen drei und zwölf Jahren aus Familien in schwierigen Lebenssituationen treffen sich ein bis zwei Mal pro Monat mit einer Patin/einem Paten und verbringen gemeinsam freie Zeit. Der Rotary Club Solothurn unterstützt das Projekt während fünf Jahren.

Kinder bedeuten auch in der Schweiz ein Armutsrisiko. Trennung, Krankheit oder Erwerbslosigkeit bringen Familien rasch in einen Engpass. Immer weniger Kinder wachsen in traditionellen Familienstrukturen auf. In schwierigen Familiensituationen fehlt es Kindern oft an Aufmerksamkeit und Unterstützung durch die Eltern. Hier setzt das Patenschaftsprojekt «mit mir» an. Die Patinnen und Paten stellen den sozioökonomisch benachteiligten Familien ihre Zeitressourcen zur Verfügung. Diese freiwilligen Patinnen und Paten werden durch die Projektleitende oder die freiwilligen regionalen Vermittlerinnen auf deren Vermittelbarkeit geprüft über ihre Aufgaben, ihre Rechte und Pflichten informiert.

Zeit zu zweit

Für Paten und Patenkinder, die am Beginn ihrer Patenschaft stehen, ist es elementar, sich genug Zeit fürs Kennenlernen zu nehmen, um gegenseitiges Vertrauen aufzubauen. Auch sollten die Treffen mit dem Patenkind regelmässig stattfinden, deswegen sollten die angehenden Gotten und Göttis sich gut überlegen, ob sie sich die Treffen einmal im Monat einrichten können. Um Patin oder Pate beim Patenschaftsprojekt «mit mir» zu werden, muss die freiwillige Person bereit sein, mit Caritas zusammenzuarbeiten und an Weiterbildungen und Erfahrungsaustauschtreffen teilzunehmen. Die Begleitung findet in regelmässigen Abständen statt und bei Fragen steht die Ansprechperson der Caritas Solothurn immer zur Verfügung.

Eine «bewegte» Patenschaft: Lea Zellweger und Abigail Yohannes

Für Lea Zellweger, eine freiwillige Patin aus Solothurn, ist ihr Engagement beim «mit mir» Patenschaftsprojekt sehr wichtig. Sie möchte damit benachteiligten Kindern eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung ermöglichen und die Eltern entlasten. Die Möglichkeit, eine andere Lebensform und Kultur kennenzulernen, schätzt sie sehr. Lea Zellweger ist Lehrerin, ehemalige Fussballtrainerin und Jungscharleiterin. Obwohl sie noch jung ist, ist sie bereits sehr geübt im Umgang mit Kindern und kann sehr gut auf ihre Bedürfnisse eingehen. Seit April 2019 ist sie die Patin von Abigail, einem fünfjährigen Mädchen aus Eritrea. Lea und Abigail haben sich beim Vermittlungsgespräch auf Anhieb verstanden. Abigail ist bewegungsfreudig und ihr neustes Hobby sind ihre neuen Inlineskates. Sie ist gerne auf Spielplätzen und im Wald. Lea, die ebenso gerne in Bewegung ist, ist darüber sehr erfreut. Ruth, der alleinerziehenden Mutter von Abigail, konnte mit dieser Patenschaft ein Wunsch erfüllt werden. Ihr grösstes Anliegen ist die Integration und die Sprachkompetenz ihrer Kinder zu fördern. Da Abigail sich noch nicht so gut in Deutsch ausdrücken kann, hat sie mit Lea eine gute «Deutschlehrerin» an ihrer Seite. Lea wird auch diesbezüglich eine grosse Unterstützung für Abigail sein.

Der Ablauf einer Patenschaft sieht vor, dass drei Monate nach der Vermittlung ein Probezeitgespräch stattfindet. Dieses Gespräch mit der Familie, der freiwilligen Person und einer Projektverantwortliche bezweckt die Auswertung der ersten Treffen. Zudem wird hier entschieden, ob die Patenschaft weiter geführt wird. Bei Lea und Abigail hat sich dieses Gespräch aufgrund der Ferienzeit verschoben und erst Ende August stattgefunden. Abigail und Lea haben sich seit der Vermittlung vier Mal getroffen und sie hatten eine Menge Spass miteinander. Die Mutter, das Kind und die Patin freuen sich, diese Patenschaft weiterzuführen.

Caritas Solothurn sucht freiwillige Patinnen und Paten

Für das Patenschaftsprojekt «mit mir» sucht Caritas Solothurn freiwillige Patinnen und Paten.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Isabel Borges, Projektleitung, Tel. 062 837 07 42, Email: mitmir@caritas-solothurn.ch, www.caritas-solothurn.ch

Meistgesehen

Artboard 1