Lohn - Ammannsegg

Bürgergemeinde Lohn beschäftigt sich mit dem Wald der Zukunft

megaphoneaus Lohn - AmmannseggLohn - Ammannsegg
Kreisförsterin Daniela Gurtner empfiehlt den Waldeigentümern die Baumartenvielfalt in Form eines Arten-Mixes und die Altersdurchmischung der Baumarten zu fördern sowie die Umtriebszeit der Bäume möglichst zu senken.

Kreisförsterin Daniela Gurtner ei der Bürgergemeinde Lohn

Kreisförsterin Daniela Gurtner empfiehlt den Waldeigentümern die Baumartenvielfalt in Form eines Arten-Mixes und die Altersdurchmischung der Baumarten zu fördern sowie die Umtriebszeit der Bäume möglichst zu senken.

Die Gemeindeversammlung 2020 der Bürgergemeinde Lohn beschäftigte sich mit dem Wald der Zukunft, mit dem Budget und Einbürgerungen.

Mit Daniela Gurtner, Kreisförsterin, konnte der Bürgerrat eine kompetente Referentin engagieren, welche sich vor einer Rekordzahl von Anwesenden mit dem Wald der Zukunft auseinandersetzte.

Die Kreisförsterin empfiehlt den Waldeigentümern, aufgrund der aktuellen Situation der Trockenheit, die Baumartenvielfalt in Form eines Arten-Mixes (zum Beispiel Douglasien, Eichen, Elsbeeren, Ahorne usw.) und die Altersdurchmischung zu fördern sowie die Umtriebszeit der Bäume möglichst zu senken. Da auch die Erlöse des Waldholzes einen Tiefststand erreicht haben, und sich in naher Zukunft kaum erholen werden, forderte die Referentin die Waldbesitzer auf, wenn immer nur möglich, das eigene Holz als Produkt zu verkaufen, so bespielsweise im Bereich örtlicher und/oder regionaler Holzenergie. Zudem appellierte die Referentin an die Waldeigentümer, ihre Waldungen dennoch konsequent zu pflegen und mit zukunftsgerichteten Baumarten fit für die kommende Zeit zu machen.

Schliesslich nahm die Bürgergemeinde Lohn einstimmig vier neue Einwohner als Bürger/-innen auf (Nedjmi, Blerina und Drilon Fazliu sowie Luca Lo Vaglio). Zudem vernahm die Versammlung, dass 2020 in den Lohner Waldungen aufgrund der Holzmarktlage keine grösseren Holzschläge geplant sind, aber doch Waldpflegearbeiten durchgeführt werden. Und so wurde das Budget 2020 der Bürgergemeinde und des Forstwesens, welches je ein kleines Defizit vorsieht, genehmigt.

Meistgesehen

Artboard 1