Endingen

Besinnliches Chorkonzert der Primarschule

megaphoneaus EndingenEndingen

Der Mittelstufenchor der Primarschule Endingen und Unterendingen lud am vergangenen Donnerstagabend in die Kirche Unterendingen zu einem kurzen Konzert ein.
– Farbenfroh startete das ca. 30-minütige Konzert mit dem Lied „Mini Farb und dini“. Bei diesem Song konnten auch die Kinder aus der Unterstufe und die Kindergärtner lautstark mitsingen, da es getreu dem Jahresmotto „Eusi bunti Schuel“ auch schon oft in den Schulräumen erklang. Marion Haldemann, Schulleiterin der beiden Standorte, begrüsste die zahlreich erschienenen Zuhörer in dieser besinnlichen Vorweihnachtszeit und bedankte sich, dass sich so viele Zeit genommen haben, um den Anlass zu besuchen. Dem Kirchenteam überreichte sie als Dank für die Unterstützung ein kleines Präsent. Mit „Sing a song“ überzeugte der Chor danach mit einem mehrstimmigen Beitrag. Bei „Tonmbai“ kam Bewegung in die Reihen, da das Lied von rhythmischer Body Percussion begleitet wurde. Im zweitletzten Lied „Streets of London“ ging es um das Gefühl der Einsamkeit. Dieses Gefühl musste aber an diesem Abend bestimmt niemand fühlen, füllte doch der volle Gesang des Chors die ganze Kirche. In den Schlusssong, mit der passenden Nachricht: „Jeder Stern hat einen Namen, jeder Stern hat einen Platz“, stimmten nochmals alle Schul- und Kindergartenkinder ein.
Marion Haldemann wies zum Abschluss daraufhin, dass dieses Konzert zwar noch keine Tradition ist, es aber in Zukunft werden könnte. Es fand letztes Jahr nämlich zum Gedenken an die verstorbene Arbeitskollegin Priska Hitz Binda zum ersten Mal statt. In ihrem Sinne sammelte man nach dem Konzert Spenden für das Kinderhilfswerk UNICEF mit selbstgemachten Basteleien und Köstlichkeiten der Schulkinder. Auch dieses Jahr entschied sich das Lehrerkollegium dazu, den Abend im Gedenken an Priska durchzuführen. Zudem passt der Anlass optimal in die besinnliche Vorweihnachtszeit und es ist schön zu sehen, wie die Arbeit des Chors unter dem Schuljahr bei solch einem Anlass Früchte trägt. (G. Höchli)

Meistgesehen

Artboard 1