Als Ziel der Bergturnfahrt wurde in diesem Jahr das Aletschgebiet ausgewählt. Wie schon seit 10 Jahren wurden diese 2 Wandertage vom langjährigen MR-Mitglied Noldi Binder vorbereitet. 22 frohgelaunte Männerriegler trafen sich am 30. August 2014 um 6.20 h am  Bahnhof Schlieren für die Zugreise nach Bettmeralp in den Walliserbergen. Eine Ueberraschung gab es dann schon im Zug, als Noldi und einige der Turnerkameraden ein belegtes Brötchen und einen Becher Wein verteilten.

Mit der Seilbahn ab Mörel erreichten wir das erste Ziel um 9.30 h im Restaurant Derby auf der Riederalp, zur Kaffeepause und zur Festlegung der ersten Wanderungen. Uns wurden die Wanderleiter der Wanderungen 1,2 und 3 vorgestellt. Das Wanderziel der Gruppe 1 ab Rieteralp, war das Bettmerhorn (2647 m), Aufstieg 722 m, Wanderzeit 3 1/2 Std. mit Abstieg zur Bettmeralp, total 5 St. Wanderzeit.

Die Gruppe 2 wanderte via Hofluh (2227m) in Richtung Blausee , weiter zum Bergrestaurant Chüestall (2142m) und weiter zum Bettmersee (2006m) , hinunter zur Bettmeralp, Wanderzeit totlal 3 Std.  Gruppe 3 wanderte zurück zur Gondelbahn Moosfluh.Von der Bergstation Moosfluh ging es weiter zum Blausee und zum Restaurant Chüestall. Wanderzeit 1 1/4 Std. Hier trafen sich Gruppe 2 und 3.

Zwischen 16.00 h und 17.00 h sind alle Wanderer im Hotel Alpfrieden in Bettmeralp angekommen um die Zimmerschlüssel entgegen zu nehmen. Um 18.00 h wurden wir von unserem Turnkollegen Toni Portaluri zum Apéro eingeladen. Er konnte kürzlich seinen 50. Geburtstag feiern. Dir Toni, nochmals alles Gute und herzlichen Dank. Nach einem ausgiebigen Nachtessen und einem Schlummertrunk, war es nicht zu übersehen, dass die Wanderer ein wenig müde wurden und sich bald in ihre Schlafstätten zurückzogen.

Der 2. Tag begann mit einem reichhaltigem Frühstück. Die Wandergruppen und Wanderleiter waren bereits bekannt und der Wettergott war uns auch wieder gutgesinnt.

Die Gruppen 1 und 2 wanderten ab Bettmerhorn (2647m) zum Märjelesee (2302m) weiter zur Gletscherstube (2357m) Tunnel-Oberes Täli (2335m lang und dunkel) zur Fiescheralp ( 2212m). Aufstieg 591 m. Wanderzeit total 3 1/4 Std. Die Gruppe 3 wanderte  ab Bettmeralp (1950m) in Richtung  Wurzenbord (2218m), weiter zur Bättmerhütta (2172m) und zur Fiescheralp (2212m), Aufstieg 310 m, Wanderzeit 1 3/4 Std. Alle Wanderer konnten ausgiebig die wunderschöne Naturlandschaft geniesssen, wobei dem Schreiber dieses Berichtes, der Aletschglescher besonders in Erinnerung bleiben wird.

Am Schluss meines Berichtes möchte ich mich, als Vorstandsmiglied und Seniorenturner, bei allen teilnehmenden Turnkameraden, im besonderem bei den Gruppenleitern und dem Organisator, Noldi Binder, für die tolle Kameradschaft bedanken.Es waren 2 wunderschöne Tage.

Liebe Leser, bitte vergessen sie unseren bevorstehenden " Röstiplausch "

am Sonntag, den 07. Dezember 2014 im Stürmeierhuus in Schlieren nicht !

Bericht und Bilder für den STV Schlieren

Peter Kronthaler