Am Ausflug des Seniorenzentrums Im Morgen in Weiningen nahmen 83 Pensionärinnen, Pensionäre, Betreuerinnen und Betreuer teil. Die Fahrt ging mit rollstuhlgängigen Cars von Köchli und Rütimann durch den staufreien Gubristtunnel Richtung Ostschweiz. Heimleiter René Brüggemann und Tatiana Grigis hiessen alle willkommen und wünschten einen schönen und frohen Tag. Die beiden Chauffeure fuhren mit den Gästen Richtung Wangen und am Sauriermuseum in Aatal vorbei. Bald war der Bachtel in Sicht. Von Uznaberg aus erblickte man nochmals den Zürichsee und in Uznach sah man einige Störche in ihren Nestern auf den Hausdächern. Nach Lichtensteig ging es auf die Wasserfluh auf 850 Metern über Meer. Dort gab es einige Regentropfen an die Fensterscheiben. Sonst zeigte sich die Witterung den ganzen Tag von der positiven Seite.

Im Restaurant Berghof in Ganterswil, in der Nähe von Wattwil, gab es ein feines Mittagessen mit Dessert und Kaffee. Nach einer Weile traten zwei Männer ein und machten mit ihren Treicheln auf sich aufmerksam. Es waren zwei Kutscher. Sie sagten die Rössliwagen stehen vor dem Haus bereit. Es folgte eine einstündige Fahrt auf sieben von je zwei Pferden gezogenen Wagen durch die prächtige Landschaft mit vielen Blumen auf den Wiesen. Nach Ganterschwil wurde die Endstation Bütschwil erreicht. Beim Altersheim in Bütschwil hiess es von den Rössliwagen Abschied nehmen und auf die Autocars umsteigen. An grünen Wiesen mit gelb leuchtenden Blumen vorbei ging es auf die Autobahn und ohne Stau nach Weiningen zurück. Der schöne Tag und die prächtigen Fahrten mit Autocars und Rössliwagen werden den Gästen noch lange in guter Erinnerung bleiben.