Bei angenehmem Wanderwetter trafen sich 14 Kameraden beim Bahnhof Dietikon zur  geplanten Wanderung ins Weinland. Mit der S12 Start via Zürcher HB direkt nach Andelfingen, wo die Wanderung begann. Nach einem schweisstreibenden Aufstieg durch Feld und Wald, über den Schwerzenberg, genoss man die Aussicht über das grosse Weinanbaugebiet. Nach kurzer Rast gings weiter Richtung Flaach. Durch den Wald, sowie dem Volkener Chileweg folgend, führte der Weg durch die Rebberge nach Flaach, zur vorgesehenen Mittagsrast. Im Restaurant Obermühle wurde ein deftiges und feines Mittagessen aufgetragen. Nach kurzer Verdauung Weiterwanderung dem Dorfbach entlang zum Weiler Ziegelhütte zur Schiffshaltestelle. Mit dem Schiff RHENUS fuhr man Rheinabwärts nach Eglisau. Nach einem kurzen Abstecher durch das Städtli, sowie dem Fussmarsch zum Bahnhof Eglisau, erfolgte die Heimfahrt mit der S-Bahn nach Dietikon.

Kurt Huber