Basel, Altstadt Kleinbasel

Aargau als Region für Aktivurlauber

megaphoneLeserbeitrag aus Basel, Altstadt KleinbaselBasel, Altstadt Kleinbasel
..

Aktivurlaube werden immer beliebter. Nicht nur im amerikanischen Raum, sondern auch europaweit verbinden immer mehr Menschen den Aktivurlaub mit Wellness-, Sport-und Fitnessangeboten aller Art. Den größten Anteil der Aktivurlauber machen junge Menschen bis 29 Jahre aus, danach folgen ältere Menschen ab 50 Jahren. Der Vorteil an einem Aktivurlaub ist, dass die sportlichen Gewohnheiten beibehalten werden und der Einstieg in das gewohnte Training nach dem Urlaub nicht so schwerfällt. Die Varianten des Aktivurlaubs sind vielfältig und reichen vom Radfahren, Wandern, Wassersport und Wintersport bis hin zu Lauftrainings. Aber auch Sportarten wie Tennis, Segeln, Golfen oder extravagante Mountainbiking-Touren zählen zu den Sportreise-Programmen.

Der Kanton Aargau ist eine perfekte Region für Aktivurlauber

Aargau zählt zu den beliebtesten Aktivurlaubzielen in Europa. Die Region verfügt über ein vielseitiges Landschaftsbild, beeindruckende Berge sowie schöne Ziergärtenanlagen. Es gibt zudem zahlreiche Flüsse, die beispielsweise zum Angeln einladen, wie die Flüsse Reuss, Limmat, Brugg, Turgi und Klingnau. Aargau ist von kleinen, idyllischen Orten geprägt und verfügt zudem über zahlreiche ältere Bauten. Weitere wertvolle Informationen zum Thema Reisen-und Aktivurlaub finden Sie auf sporty-travel.de.

Sport-und Aktivurlaub im Aargau: Sportliche Aktivitäten an Flüssen und Seen

Im Kanton Aargau lassen sich vielseitige Sportaktivitäten durchführen. Für Wasserratten ist der Hallwilersee, der über 8 km lang ist, ein beliebtes Ziel für Tagesausflüge. Die Dörfer in der Nähe verfügen über zahlreiche Ausflugsrestaurants und auch Strandbäder. Der 22 Km lange Seeuferweg lädt zum Wandern ein, während im Sommer Bootstouren auf dem See stattfinden. Am Seeufer können Urlauber liegen und entspannen. Das Wasserschloss der Schweiz bietet darüber hinaus die Gelegenheit zu ausgedehnten Kanutouren.

Aktivurlaub in Ostjura: Raue Berge laden zum Wandern ein

Der Jura zählt zum Schweizer Alpengebiet und offenbart den hügeligen Charme des Schweizer Mittellandes. Die Region hat zahlreiche ausgeschilderte Wanderwege mit vielen interessanten Wanderrouten zu bieten. Die 22 km lange Strecke zwischen Aargau und Brugg zieht viele Wanderer an und steckt voller Naturerlebnisse. Wildegg ist dabei eine Zwischenstation mit einem gleichnamigen Schloss, dass sich zwischen den Wandertouren als Sightseeing-Möglichkeit eignet. Oben auf der Burg offenbart diese einen Ausblick auf die Alpen und den Schwarzwald.

Extravagantes Aktivurlaubsziel: Die Tüpfelschlucht in Hägendorf

Aktivurlauber, die extravagante Sportarten bevorzugen, werden in der Schweiz ebenso fündig. Das Dorf Hägendorf beherbergt eine geheimnisvolle Tüpfelschlucht mit zahlreichen Brücken und Wegen. Kletterer können hier glattgeschliffene Felsplatten, aber auch unwegsame Felsen entdecken. Die unebenen Wege stellen auch für geübte Kletterer eine Herausforderung dar. Neben der Möglichkeit zum Laufen und Klettern bringt die Tüpfelschlucht eine Naturvielfalt mit zahlreichen Stegen, Wegen, Höhlen und Klüften mit. 

Mountainbiker befahren im Aargau anspruchsvolle Routen

Die zahlreichen Wanderwege eignen sich für Mountainbiker, die mit dem Rad auf Entdeckungsreise gehen möchten. Die Geissflue III-Tour ist eine sehr anspruchsvolle Route, die an drei Flüssen vorbeiführt. Beginnend am Bahnhof Aargau, endet sie an der Gisliflue. Eine Alternative zum Mountainbike stellt das Nordic Walking dar. Im Mettauertal liegen vier Routen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Diese kommen sowohl für Anfänger, als auch sportliche Läufer als Walking-Strecken infrage. Die Routen beginnen an der Kirche in Mettau, die kürzeste misst 4,3 Km, die längste 23,8 Km.

Darauf ist während eines Aktivurlaubs zu achten

Urlauber, die einen Aktivurlaub planen und durchführen, sollten dennoch auf ausreichende Erholungspausen achten. Während der langen Wander-und Mountainbiketouren sollten ausreichend Pausen eingeplant werden. Auf eine ausgewogene Ernährung ist ebenfalls Wert zu legen. Idealerweise besteht der Ernährungsplan im Urlaub aus einem ausgewogenen Frühstück, dem Mittagsessen, einer Zwischenmahlzeit und dem Abendessen. Für eine gelungene Koordination sind ein Reiseführer sowie eine Landkarte unabdingbar. Für einen Aktivurlaub wird atmungsaktive, bequeme Kleidung benötigt. Es ist ratsam, während der sportlichen Aktivitäten über praktische Taschen, die nah am Körper getragen werden, zu verfügen. Ausreichend Bargeld sollte auf einem Aktivurlaub ebenfalls vorhanden sein, da in den ländlichen Regionen nicht immer Geldautomaten zur Verfügung stehen.

Meistgesehen

Artboard 1