Die rechtlichen Grundlagen von Aktiengesellschaften, Genossenschaften und Vereinen könnten unterschiedlicher nicht sein. Bei der Rechenschaftsablage an den Jahres- oder Generalversammlungen folgen sie alle dem gleichen Ritual. Nicht einmal ein Jubiläum kann dies ändern. Die 75. GV des Vogel- und Naturschutzvereins „Schwalbe“, Schlieren, verlief am Abend des 8. März 2013 gleich wie die 74. des Vorjahres und alle andern zuvor. Nach der Stärkung durch einen währschaften Znacht  im Nassacker begann die Versammlung  mit der Begrüssung durch den Präsidenten. Dann folgte die Wahl des Stimmenzählers. Jack Erne musste aber nicht einmal zählen. Denn bei allen Abstimmungen gingen alle Hände in die Höhe: beim Jahresbericht 2012 des Präsidenten ebenso wie bei jenem des Obmanns. Auch der Rechnungsablage für das vergangene Jahr des Kassiers Richi Oesterreicher wurde einstimmig abgenommen. Nicht anders ging es dem Antrag der Revisoren Peter Britschgi und Eduard Meier auf Annahme der Rechnung und Dechargeerteilung. Applaus erhielt letzterer für sein Lob auf den Vorstand, der als Triumvirat viel und ganze Arbeit leistete. Tatsächlich hat jedes Mitglied mindestens ein Doppelmandat inne. Monica Laim-Graf hat sich zum Beispiel ausser Vizepräsidentin, Aktuarin und Homepagebetreuerin einen ornithologischen Grundkurs in Eigenregie zugemutet. Gratulation! Trotzdem stellte sich der Vorstand in corpore der Wiederwahl und wurde einstimmig gewählt. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte wurde ein Budget vorgelegt: einstimmig genehmigt! Einstimmigkeit herrschte auch in Sachen Erhöhung des Mitgliederbeitrags auf jährlich Fr. 35.- für Einzelmitglieder (Ehepaar Fr. 50.-), wozu der Antrag, konsultativ, schon im Jahr zuvor einstimmig erfolgte. Denn eine Spende von Fr. 500.- wie dieses Jahr vom Kerzenziehen ist eine einmalige Sache. Und nur dank ihr wies der Abschluss ein kleines Defizit und nicht ein Loch in der Kasse aus. Apropos Jubiläum: Der Verein hat sich selbst eine neue Vitrine für die Vereinsmitteilungen geschenkt. Nun können wir frohen Mutes weiterarbeiten. Die nächste Aufgabe ist der öffentliche Waldrundgang vom 23. März 2013, 09:00 Uhr auf dem Parkplatz bei der Trublerhütte.  Wir erwarten alle, die den Wald und die Vögel lieben.

Nino Kuhn, Präsident