An der GV im Saal des Alterszentrum Weihermatt konnte der Präsident Urs Dannenmann auch vier nichtaktive Ehrenmitglieder begrüssen.In seinem 15. Jahresbericht liess er die Ereignisse von 2016 nochmals Revue passieren. Der Höhepunkt war das Eidg. Musikfest in Montreux. Er dankte allen Mitgliedern für ihren Einsatz fürs Hobby Blasmusik. Die Rechnung schloss mit einem Manko von über Fr.20000.- ab. Das eidg. Musikfest und die Neueinkleidung (Hemd/Krawatte)verursachten das grosse Deficit. Das Budget 2017 weisst einen Ueberschuss von Fr.7000.- auf. Da ausser den üblichen Konzerten und Auftritten,kein grösseres Projekt vorgesehen ist,wird das Jahr für die Harmonie etwas ruhiger. Urs wurde als Präsident für zwei weitere Jahre bestätigt.Es ist sein 16.Amtsjahr. Die anderen Vorstandsmitglieder stellten sich nochmals zur Verfügung oder kamen ins zweite Amtsjahr. Tamara Zuoberhaus ersetzt Norbert Walker als Revisor. Pascal Müller ist für ein weiteres Jahr zum Dirigenten gewählt worden.Die Passivmitglieder werden alle Jahre weniger, darum wird eine Kommission untersuchen wie dieser Trend gestoppt werden kann und welche Massnahmen notwendig sind um Dieses zu ändern. Zugleich soll geklärt werden wie die Harmonie wieder zu Geld kommt. Der Dirigent Pascal Müller dankte den Musikanten für ihren grossen Einsatz. Er gab ihnen auch seine Wünsche und Anregungen mit auf den Weg. Das Jahr 2016 war für ihn musikalisch das Beste seit er den Verein leitet. Nach dem geschäftlichen Teil wurde bei einem Imbiss über Dies und Das diskutiert.

                                                                       Von Hans Boos