Anfangs Februar konnte die Präsidentin, Vreni Ganzoni, im Saal des Restaurant Heimat, 61 Aktiv-, Passiv-, Ehrenmitglieder sowie ein Gast (Manuela Remondini, als Vertretung vom KTV Dietikon) begrüssen. Von einem Aktivmitglied mussten wir im vergangenen Vereinsjahr Abschied nehmen. Wir gedachten Paula Freitag mit einer Schweigeminute. 

Einladungen und Traktandenliste wurden statutengemäss verschickt, von den Anwesenden wurden keine Änderungen gewünscht. Der Vorstand stellte jedoch einen Tagesantrag, der von der Generalversammlung genehmigt wurde. Das Protokoll der letzten GV wurde den Einladungen beigelegt, ebenso ein Beiblatt zu den mitgeschickten überarbeitete Statuten. Die Jahresberichte der Präsidentin, der technischen Leitung sowie der Muki-Leiterin liessen das abwechslungsreiche Vereinsjahr nochmals aufleben. Ein neues Mitglieder durften wir in der Montagsgruppe sowie vier Mitglieder in der Donnerstagsgruppe begrüssen.

Die Kassierin, Yvonne Enderli, verlas Details aus der Jahresrechnung. Dank einem unerwarteten Zustupf fiel der Verlust etwas kleiner aus, als budgetiert. Die beiden Revisorinnen Ursula Casanova und Maria Federer haben die Rechnung geprüft und der Versammlung zur Annahme empfohlen. 

Der Jahresbeitrag Aktive wurde mit Fr. 90.—beibehalten und dessen Verwendungszweck kurz erläutert. Passivbeitrag Fr. 20.--. Der vom Vorstand eingereichte Tagesantrag betraf eine Beitragserhöhung auf Fr. 110.-- Aktive und Fr. 30.-- Passive. Dies, da die Abgaben an den SVKT/STV massiv erhöht wurden, die Auslagen für den Turnbetrieb (Kursbesuche, Leiterinnenentschädigung etc.) gestiegen sind und wir unsere Mitglieder weiterhin am Sommerfest, Adventsfeier sowie an halbrunden und runden Geburtstagen ab dem 70. Altersjahr verwöhnen möchten. Die letzte Beitragserhöhung basiert auf dem Jahr 2003. Die ausführlichen Erklärungen der Kassierin liessen keine Fragen offen und so wurde die Erhöhung des Jahresbeitrag Aktive für 2020 mit einer Enthaltung, die Erhöhung Passive einstimmig angenommen. 

Da nur alle zwei Jahre, standen diesmal keine Wahlen an. Der Vorstand setzt sich wie bisher zusammen aus: Präsidentin: Vreni Ganzoni, Kassierin: Yvonne Enderli, Technische Leitung: Ruth Steiner, Mutationen: Brigitte Ruff, Berichte und Personelles: Christa Wydler. Als Leiterinnen dürfen wir weiterhin auf Margrit Meier, Ruth Steiner, Petra Widmer und Linda Zinsli im Montagsturnen sowie Gaby Huber und Ruth Steiner im Donnerstagsturnen zählen. Für das El-Ki-Turnen, das der Präsidentin besonders am Herzen liegt, zeigt sich Heidi Bizio verantwortlich. 

Der Vorstand hofft, wieder ein abwechslungsreiches Jahresprogramm zusammengestellt zu haben. Dieses beinhaltet: Maibummel,Nordic-Walking ab Juni, gemeinsames Turnen, Sommerfest, Familienbrunch, Turnreise, Herbsttreff, Adventsfeier und Schlussturnen. 

Wieder durften wir einige Turnerinnen für ihre Vereinstreue mit einem Blumenstrauss beschenken. Es sind dies für 25 Jahre Rita Bächli, Vreni Ganzoni und Brigitte Ruff, für 30 Jahre Vreni Müller, für 40 Jahre Silvia Mittaz sowie für 45 Jahre Maria Federer und Ursula Koch. Turnen hält fit, dass gilt vor allem auch für Berta Steiger, 60 Jahre aktiv, eine Super-Leistung.

 Unter „Verschiedenes“ besonders erwähnt ist das Ziel unserer Turnreise, die beiden Maria’s (Federer und Spielmann) haben eine eher gemütliche ca. 3 stündige Wanderung durch die Twann-Schlucht ausgewählt. 

Vreni Ganzoni verweist auf die Vergünstigungen, die wir durch die Mitgliedschaft beim STV erfahren dürfen. Ebenfalls erhalten wir einen Bonus für Reisen, die wir bei Hotelplan buchen. 

Ruth Steiner unterbreitete uns eine Monatsstatistik über die besuchten Turnstunden, ebenso ausgewiesen hat sie die fleissigsten Turnerinnen der Montags- und Donnerstagsgruppe. 

Das erste Mal wurde die Generalversammlung mit PowerPoint-Aufzeichnungen umrahmt. Dies wurde von den Anwesenden sehr geschätzt und beruht auf der Arbeit von Ruth Steiner. Ihr ein spezieller Dank. Super Arbeit! 

Nach knapp 1 ½ Stunden beschliesst Vreni Ganzoni die 63. Generalversammlung mit den besten Wünschen für’s kommende Vereinsjahr und dem vom Verband vorgelegten Themenkreis:

„Bewegt unterwegs“.

Christa Wydler