Das Strassenverkehrsgesetz schreibt vor, dass vereiste oder schneebedeckte Fahrzeuge aus Sicherheitsgründen vor der Fahrt von Eis und Schnee befreit werden müssen. Trotzdem sind im Strassenverkehr immer wieder Fahrzeuglenker unterwegs, die sich nur ein kleines Guckloch freigekratzt haben. Diese Iglu-Fahrer gefährden nicht nur sich selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer. 

Die Stadtpolizei Schlieren (Schlieren/Urdorf) führte im Februar an neun verschiedenen Örtlichkeiten spezielle Verkehrskontrollen mit Fokus auf diese Sichtbehinderungen durch.

Zwei Lenker werden sich vor den zuständigen Behörden verantworten müssen. Nebst einer entsprechenden Busse wird ihnen vom Amt für administrativmassnahmen des Kantons Zürich der Führerschein für mindestens einen Monat entzogen.