Riehen
12 Bäume, neue Leitungen und ein breiteres Trottoir: Vor dem Naturbad wird bis im Herbst gebaut

Ab kommendem Montag erneuern Tiefbauamt, IWB und Swisscom den Strassenbelag sowie unterirdische Leitungen. Bis Mitte Oktober 2021 kommt es zu Umleitungen und möglichem Rückstau.

Aimee Baumgartner
Merken
Drucken
Teilen
Das Naturbad in Riehen (Archiv)

Das Naturbad in Riehen (Archiv)

Bild: Kenneth Nars

Wie der Kanton Basel-Stadt am Donnerstag mitteilt, sollen beim Trottoir entlang des Naturbads Riehen zwölf zusätzliche Bäume gepflanzt werden. Unter den Bäumen sollen drei neue Parkplätze entstehen. Zudem erneuern das Tiefbauamt, die IWB und die Swisscom den Strassenbelag sowie die unterirdischen Leitungen der Weilstrasse in Riehen. Die IWB erneuere die Wasserversorgung im Abschnitt. Die Swisscom erschliesse die Liegenschaften mit Glasfaserkabel. Das Tiefbauamt erneuert die Weilstrasse von der Landesgrenze bis über die Wiese. Die Brücke auf der Strecke müsse ebenfalls rundum saniert werden.

Ausserdem werde das gegenüberliegende Trottoir verbreitert. Bei den in die Weilstrasse einmündenden Strassen Ritterweg, Mühlemattweg und Weilteichweg werden Trottoirüberfahrten erstellt. Das solle die Sicherheit für Fussgängerinnen und Fussgänger erhöhen, heisst es in der Mitteilung weiter. Darüber hinaus sei es künftig möglich, dass Fahrgäste an der Bushaltestelle «Im Schlipf» stufenlos ein- und aussteigen können.

Einfluss auf den Strassenverkehr

Für die Dauer der Bauarbeiten bis Mitte Oktober 2021 muss der Strassenverkehr laut Angaben des Kantons mit längerer Fahrtdauer rechnen, da entlang der Baustelle nur eine Fahrspur zur Verfügung steht. Dadurch könnte es auch zu Rückstau kommen.

«Den Verkehrsteilnehmenden zwischen Inzlingen und Weil am Rhein wird eine weiträumige Umfahrung über die Zollfreistrasse empfohlen.»

Der Parkplatz gegenüber dem Naturbad Riehen könne während der Bauarbeiten weiterhin genutzt werden. Für Fussgängerinnen und Fussgänger sowie Velofahrende werde eine Hilfsbrücke über die Wiese erstellt.