Bottmingen
Üble Attacke auf Gemeindeserver

Ende Februar wurden die Informatiksysteme der Gemeinde Bottmingen mit ihren sensiblen Personendaten Ziel einer Cyberattacke. Die Baselbieter Polizei ist am Ermitteln, die Gemeinde hat Anzeige gegen unbekannt erstattet.

Benjamin Wieland
Drucken
Teilen
Immer wieder versuchen Kriminelle, gehackte Städte und Gemeinden zum Zahlen eines Lösegelds zu bewegen, damit die Daten wieder freigegeben werden.

Immer wieder versuchen Kriminelle, gehackte Städte und Gemeinden zum Zahlen eines Lösegelds zu bewegen, damit die Daten wieder freigegeben werden.

Symbolbild: TBM

Die Abteilung Cybercrime der Baselbieter Polizei ist am Ermitteln, die Gemeinde hat Anzeige gegen unbekannt erstattet, und noch immer laufen die Systeme nicht wie gewohnt. Ende Februar wurden die Informatiksysteme der Gemeinde Bottmingen mit ihren sensiblen Personendaten Ziel einer Cyberattacke. Die Hacker verschlüsselten die Server – doch die Gemeinde hatte Glück im Unglück: Das Back-up blieb unbeschadet. Sobald das Informatiksystem neu aufgebaut sei, schreibt die Gemeinde, komme es zum nächsten Angriff, einem gewollten: Das System werde einer Sicherheitsüberprüfung unterzogen. Immer wieder versuchen Kriminelle, gehackte Städte und Gemeinden zum Zahlen eines Lösegelds zu bewegen, damit die Daten wieder freigegeben werden. Ob sie ebenfalls erpresst worden ist, gibt die Gemeinde nicht bekannt.

Aktuelle Nachrichten