Sparpaket BL
Initiative zur Erhaltung der Berufsvorbereitenden Schule eingereicht

Die Volksinitiative gegen die Abschaffung der zweijährigen Berufsvorbereitenden Schule BVS 2 im Kanton Baselland ist am Mittwoch eingereicht worden. Die Initianten haben nach eigenen Angaben fast 10'000 Unterschriften gesammelt.

Merken
Drucken
Teilen
Die Initianten wollen verhindern, dass die Berufsvorbereitende Schule BVS 2 dem Entlastungspaket zum Opfer fällt.

Die Initianten wollen verhindern, dass die Berufsvorbereitende Schule BVS 2 dem Entlastungspaket zum Opfer fällt.

Sebastian Moos

Genau seien für die Initiative «Ja zur Weiterführung der Berufsvorbereitenden Schule BVS 2» 9514 Unterschriften zusammengekommen, teilte das überparteiliche Komitee Gute Schule Baselland mit. Gesammelt worden seien sie in nur gerade fünf Wochen. Dies zeige die starke Verankerung der BVS 2 im Kanton.
Eingereicht wurde die Initiative am Tag, bevor der Baselbieter Landrat seine Debatte über das Sparpaket für den Staatshaushalt fortsetzt. Bereits am 8. März hatte sich das Parlament mit nur einer Stimme Mehrheit für die Überführung der zweijährigen BVS 2 in ein einjähriges Brückenangebot ausgesprochen.
Die nichtformulierte Initiative verlangt die Weiterführung der zweijährigen BVS 2 durch den Kanton, um auch schulisch Schwächeren einen beseren Zugang zur Berufswelt zu ermöglichen. Die Schule bildet jährlich etwa 150 Schülerinnen und Schüler aus.