Bubendorf
Chemieunfall mit ätzender Flüssigkeit in Bubendorf

Nach einem Unfall in einer Chemiefirma in Bubendorf sind am späten Dienstagnachmittag zwei Mitarbeiter zur Kontrolle ins Spital gefahren worden.

Drucken
Teilen
Chemieunfall in Bubendorf (Symbolbild)

Chemieunfall in Bubendorf (Symbolbild)

Keystone

Eine Flasche mit ätzender Flüssigkeit war zerbrochen, worauf sich leicht ätzenden Dämpfe entwickelten.

Die beiden betroffenen Mitarbeiter hätten das Spital inzwischen wieder verlassen können, teilte die Baselbieter Polizei am Mittwoch mit. Das «Chemieereignis» habe sich auf das Gebäudeinnere beschränkt, für Mensch und Umwelt habe keine Gefahr bestanden.

Der Unfall hatte sich kurz nach 18 Uhr ereignet. Beim Transport von zwei Glasflaschen mit ätzender Flüssigkeit sei eine vom Rollwagen gefallen und zerbrochen, heisst es in der Mitteilung. Die alarmierte Feuerwehr habe die Lage rasch unter Kontrolle gebracht.

Aktuelle Nachrichten