Morgens um halb Zwei in Aesch

Robidog-Kästen gesprengt: Fragmente und Säckli über 20 Meter weit geschleudert

Die Robidog-Säcke und Fragmente der Kästen wurden mehrere Meter weit geschleudert.

Die Robidog-Säcke und Fragmente der Kästen wurden mehrere Meter weit geschleudert.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden gegen 1.30 Uhr am Fiechtenweg in Aesch ganze Robidog-Kästen gesprengt. Es entstand ein beträchtlicher Sachschaden, die Polizei sucht Zeugen.

Die Vandalen vergingen sich an den zwei Robidog-Kästen am Fiechtenweg in Aesch. In den frühen Morgenstunden stopften sie Pyrotechnik in die Kästen, die Detonation zerriss die Anlagen und schleuderte die Fragmente und den Inhalt der Kästen quer durch die Landschaft.

Der Sachschaden sei beträchtlich, schreibt die Baselbieter Polizei, und sie sucht nun Zeugen. Personen, die im erwähnten Gebiet verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft in Liestal, Telefon 061 553 35 35 zu melden.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1