Nach Abzug der gesetzlichen Toleranz ergab die Messung eine Geschwindigkeit von 143 km/h. Auf dem betreffenden Streckenabschnitt sind 80 km/h zulässig. Bei dieser Geschwindigkeitsübergrenzung handelt es sich gemäss Strassenverkehrsgesetz und einen Raserfall.

Der 30-jährige Schweizer musste seinen Führerausweis abgeben. Zudem wurde das Motorrad auf Weisung der Staatsanwaltschaft Baselland beschlagnahmt, wie die Polizei Baselland mitteilte.

  

Aktuelle Polizeibilder