Tunnel Schweizerhalle

Navi führt Jogger in dreispurigen Autobahntunnel

Einfahrt zum Tunnel Schweizerhalle in Richtung Basel.

Einfahrt zum Tunnel Schweizerhalle in Richtung Basel.

Nicht schlecht gestaunt haben die Autofahrer, als ihnen auf der A2 im Tunnel Schweizerhalle ein Jogger entgegenkam. Der ortsunkundige Türke folgte einfach seinem Navi, das ihn auf den meistbefahrendsten Autobahnabschnitt der Schweiz führte.

Der Jogger war mit einem gelben Oberteil und einer Mütze «in Action» in der dreispurigen Tunnelröhre der Autobahn A2 bei Muttenz unterwegs. Eine Autofahrerin meldete den Vorfall kurz vor 8.30 Uhr der Polizei Basellandschaft. So nebenbei erwähnt: Durch den Tunnel Schweizerhalle führt der meistbefahrenste Autobahnabschnitt der Schweiz!

Die angerückte Polizei fand den Jogger kurz nach dem Tunnel in einem Waldstück wieder, das er durch eine Werksausfahrt erreichte. Dieser zeigte sich zunächst etwas erstaunt über die Kontrolle durch die Polizei und bestätigte, vorher durch den Tunnel gejoggt zu sein.

Der etwa 37-Jährige ist Türke, trug aber keinerlei Papiere auf sich, wie die Polizei Basellandschaft mitteilt. Er hatte sich beim Joggen von seinem GPS-Gerät leiten lassen, war offenbar so auf die Autobahn und in den Tunnel geraten und kehrte nach dem Gespräch mit der Polizei in ein Hotel zurück.

Bei der kuriosen Geschichte wurde niemand verletzt.

Meistgesehen

Artboard 1