Kurz vor 0.15 Uhr verursachte ein betrunkener Autofahrer auf der kantonalen Autobahn A18 in Aesch einen Selbstunfall. Der 51-Jährige fuhr in Richtung Delémont. Dabei geriet er auf den Grünstreifen und fuhr darauf rund 40 Meter weiter.

Anschliessend lenkte er zurück auf die Strasse, überquerte die linke Fahrbahn und prallte in die Böschung. Dadurch überschlug sich der Wagen.

Der 51-Jährige blieb beim Unfall unverletzt. Das stark beschädigte Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Verunfallte hatte beim Alkoholtest einen Wert von 0.80 mg/l. Er wurde verzeigt.

 

Aktuelle Polizeibilder: