Zoo Basel
100 Jahre und 100 Geburten: Das Jubiläum der Seelöwen im Zolli

Seit 1922 hat der Basler Zolli Seelöwen. Ein Rückblick anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums.

Salomé Lang
Drucken
1922 verzeichnete der Zolli einen Besucherrekord. Unter anderem ist er auf die Eröffnung des Seelöwenbeckens im gleichen Jahr zurückzuführen.

1922 verzeichnete der Zolli einen Besucherrekord. Unter anderem ist er auf die Eröffnung des Seelöwenbeckens im gleichen Jahr zurückzuführen.

zvg/Zoo Basel

100 Jahre ist es her, als die ersten Seelöwen in den Basler Zolli kamen: Sechs waren es an der Zahl, mit denen die Anlage 1922 eröffnet wurde. Seither wurden knapp 100 Baby-Seelöwen im Zoo geboren, wie Mediensprecherin Corinne Moser erzählt.

Schon 1920 waren die Planung und der Bau des Seelöwenbeckens gestartet. Der bekannte Schweizer Bildhauer und Künstler Urs Eggenschwyler gestaltete den Seelöwenfelsen, von dem die grossen Tiere bei der Fütterungsshow manchmal heute noch springen.

Die neuen Wassertiere stiessen bei den Besucherinnen und Besuchern auf grosses Interesse, wie dem 50. Jahresbericht der Zoologischer Garten Basel AG zu entnehmen ist:

«Die Seelöwenanlage hat den ungeteilten Beifall des Publikums gefunden.»

1922 sei mit rund 260'000 Billettes ein Besucherrekord aufgestellt worden, wie Corinne Moser sagt. Der Veranstaltungsrat führe das auch auf die neue Seelöwenanlage zurück.

Ein leeres Becken während der Kriegsjahre

Der Seelöwenfelsen wurde vom bekannten Schweizer Künstler und Bildhauer Urs Eggenschwyler gestaltet.

Der Seelöwenfelsen wurde vom bekannten Schweizer Künstler und Bildhauer Urs Eggenschwyler gestaltet.

zvg/Zoo Basel

Während der 100 Jahre hat sich im Seelöwenbecken so einiges ereignet, eine Zeit lang jedoch auch gar nichts: Während des Zweiten Weltkriegs starben sie aus, «weil das Beschaffen von Meerfischen während den Kriegsjahren nicht mehr möglich war», wie Corinne Moser erklärt. Als die Versorgungslage sich 1946 wieder normalisiert hatte, seien nicht mehr wie davor südafrikanische, sondern neu kalifornische Seelöwen angeschafft worden.

Heute leben im Seelöwenbecken die vier Weibchen Robia (28), Ukiah (25), Kelsey (9) und Leona (8). Bei der zweiten täglichen Fütterung um 15.30 Uhr zeigen sie ihre Kunststücke jeweils vor Publikum und springen gelegentlich vom Felsen.