Nach seiner emotionalen Trapez-Nummer bekam Arthur Morel Van Hyfte Standing Ovations von der Jury. Fehlerfrei tanzte er zu feiner klassischer Musik durch die Luft. Für seine Darbietung erhielt der Franzose den ersten Preis beim Young Stage Festival, den Golden Star im Wert von 5000 Franken. Damit nicht genug: Er gewann auch den begehrten «Cirque du Soleil»-Award für die innovativste Performance und ein Engagement am «Festival Mondial du Cirque de Demain». Auch der zweite Preis, der Silver Star, ging an Trapezkünstler: Mélanie Dupuis und Xander Taylor aus Kanada und Neuseeland überzeugten die Jury mit einer leidenschaftlichen Performance.

Internationale Fachjury

Auf dem Dritten Platz landete das Duo Julius Bitterling und César Mispelon. Julius und César unterhielten das Publikum mit Hand zu Hand Akrobatik. Insgesamt nahmen 14 Teams und Einzel-Akrobaten am Festival Teil. Bewertet wurden sie von einer internationalen Fachjury. Unter anderem waren Pavel Kotov, Casting-Chef beim Cirque du Soleil, sowie Jongleur Viktor Kee und Komikerin Nadja Sieger vertreten.

Neben weiteren Geldpreisen vergaben verschiedene Zirkusse und Varietés aus Deutschland und der Schweiz Engagement-Preise. Mélanie und Xander erhielten einen Vertrag beim «Feuerwerk der Turnkunst», einer erfolgreichen deutschen Turnshow.

Das Young Stage Festival ist in der Zirkus-Szene weltweit bekannt und für viele junge Künstler bedeutet es ein Sprungbrett in eine vielversprechende Zirkus-Karriere.