Rund einen Monat nach einem Überfall auf eine Tankstelle in Basel sitzt der mutmassliche Täter hinter Gittern, wie die Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilte. Es handelt sich um einen 41-jährigen Deutschen, der sich selbst stellte.

Beim Überfall auf eine Tankstelle am Weilerweg hatte der maskierte Räuber am 1. September mit vorgehaltener Handfeuerwaffe mehrere hundert Franken erbeutet. Am 24. September veröffentlichte die Basler Staatsanwaltschaft ein Fahndungsfoto vom Tatort, worauf sich der Tatverdächtige meldete, wie Sprecher der Staatsanwaltschaft sagte. Der Mann wurde festgenommen.

Der mutmassliche Räuber wird nun dem Zwangsmassnahmengericht zugeführt. Zudem wird abgeklärt, ob er weitere Delikte begangen hat.