Grenzwache
Schmuggelware entdeckt: Wasserpfeifentabak, Fleisch, Alkohol und CBD Haschisch

Vergangene Woche wurden durch Mitarbeitende der Eidgenössischen Zollverwaltung mehrere Schmuggelfälle aufgedeckt. Nebst 665 Kilogramm Fleischwaren wurden auch 138 Liter alkoholische Getränke, 61 Kilogramm Wasserpfeifentabak und 9 Kilogramm CBD Haschisch geschmuggelt.

Merken
Drucken
Teilen
Das kontrollierte Fahrzeug war voll beladen mit Wasserpfeifentabak.

Das kontrollierte Fahrzeug war voll beladen mit Wasserpfeifentabak.

Eidgenössische Zollverwaltung

Wie die Eidgenössische Zollverwaltung am Dienstag mitteilt, wurde am 2. Juni beim Grenzübergang in Riehen ein Fahrzeug kontrolliert, in dessen Kofferraum 61 Kilogramm Wasserpfeifentabak zum Vorschein kamen.

Der 19-jährige Fahrer sagte, er habe seinen Onkel in Deutschland besucht. Der Tabak wurde beschlagnahmt und der Fahrer musste 500 Franken in Bar bezahlen. Weitere Ermittlungen seitens der Zollfahndung wurden eingeleitet.

Auch in Bad Zurzach und in Laufenburg wurde Schmuggelware konfisziert. In Bad Zurzach waren dies 665 Kilogramm Fleischwaren, 138 Liter alkoholische Getränke und andere Lebensmittel und in Laufenburg 9 Kilogramm CBD Haschisch, wie die Eidgenössische Zollverwaltung mitteilte.