Bewegung
Occupy Basel zeigt Haltung

Um den dritten Geburtstag der weltweiten Occupy-Bewegung zu feiern, besammelten sich Aktivistinnen und Aktivisten auf dem Barfüsserplatz. Im Anschluss besuchte die Gruppe den neuen Film «Everyday Rebellion» im kultur.kino.

Sydney Karolewski
Merken
Drucken
Teilen
Die Gruppe besammelte sich heute auf dem Barfüsserplatz.

Die Gruppe besammelte sich heute auf dem Barfüsserplatz.

zvg

Am Sonntag, den 14.09.2014 haben sich Aktivistinnen und Aktivisten sowie zahlreiche Unterstützerinnen und Unterstützer von Occupy Basel auf dem Barfüsserplatz versammelt.

Heute vor drei Jahren erfolgten die ersten Aufrufe zur Besetzung der Wall Street in New York. Dies markierte den Anfang der weltweiten Occupy-Bewegung. Heute wurde der dritte Geburtstag der Bewegung auf dem Barfüsserplatz gefeiert. Die Bewegung orgnaisiert seit zwei Jahren zweimonatlich Filmabende um sehenswerte Dokumentationen über aktuelle Problematiken sowie Lösungansätze zu informieren.

Heute wurde ein Beitrag zur aktuellen Kampagne «Basel zeigt Haltung» geleistet. Der Fokus richtete sich dabei insbesondere auf die Scheinheiligkeit gewisser Aushängeschilder dieser Kampagne.

Passend zum Kernthema der Wall Street, hat Occupy Basel wiederholt über die zahlreichen Skandale der Basler Kantonalbank berichtet.

Im Anschluss der Feier, besuchte die Gruppe gemeinsam die Aufführung des Filmes «Everyday Rebillion» im kultur.kino. Wie die bz bereits berichtete, zeigt der Film kreative Formen gewaltlosen Protests und zivilem Ungehorsam von Bewegungen wie Femen usw.