Laut der Basler Staatsanwaltschaft betrat der Mann gegen 21.30 Uhr den Tankstellenshop am Weilerweg im Stadtteil Kleinhüningen. Plötzlich habe er sich eine Sturmhaube über den Kopf gezogen und den anwesenden Angestellten mit einer Handfeuerwaffe bedroht. Dieser musste ihm darauf die Tageseinnahmen in einen Rucksack legen.

Der Unbekannte flüchtete danach durch den Weilerweg. Eine sofortige Fahndung der Polizei blieb erfolglos. Daran beteiligt waren angesichts der nahegelegenen Grenze zu Deutschland auch das Grenzwachtkorps und die deutsche Polizei.