Der Ersatz für die 2018 abgetretene kaufmännische Leiterin Annette Schönholzer ist gefunden. Das Kunstmuseum stellt dafür Matthias Schwarz als Leiter des Bereichs Finanzen und Operations ein. Schwarz war zuletzt als Verwaltungsdirektor der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) tätig, wie das Kunstmuseum mitteilt. Er tritt die Stelle ab August an.

Bemerkenswert ist auch ein weiterer Zugang. Den Bereich Marketing und Development leitet ab November Mirjam Baitsch. Sie stösst laut Mitteilung aus dem Kommunikationsteam der Fondation Beyeler in Riehen zum Kunstmuseum Basel. Die Fondation gilt neben dem Kunstmuseum als eine der renommiertesten Kunstinstitutionen der Welt; eine ihrer Stärken ist die zeitgenössische Vermarktung der Institution, der Ausstellungen und der Werke.

Fünf Positionen, ab November voll besetzt

Die neue Struktur ist seit März 2019 in Kraft, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Die Geschäftsleitungen der künstlerischen Bereiche seien intern besetzt worden. Ab November 2019 wird sich die komplette Geschäftsleitung folgendermassen zusammensetzen: Direktor bleibt Josef Helfenstein, dessen Stellvertretung hat Anita Haldemann inne, die Leiterin des Kupferstichkabinetts. Sie leitet auch den Bereich Kunst und Wissenschaft.

Den Bereich Art Care leitet Werner Müller, der auch die Restaurierung leitet. Mit Schwarz und Baitsch wird die Geschäftsleitung des Basler Kunstmuseums damit fünf Personen umfassen.