«Basel pelzfrei»

«Ich trage keinen Pelz» – Adela kontert Pelz-Vorwürfe

Olivier Bieli von «Basel pelzfrei» fotografierte Adela Smajic vor einigen Tagen in Basel – ohne ihr Wissen.

Olivier Bieli von «Basel pelzfrei» fotografierte Adela Smajic vor einigen Tagen in Basel – ohne ihr Wissen.

Eine Tierschutzorganisation kritisiert die Basler Fernsehmoderatorin in den sozialen Medien wegen einer Jacke.

Der Tierschützer Olivier Bieli lancierte Anfang Dezember die Kampagne «Basel pelzfrei». Im Namen der Organisation «Hilfe für Tiere in Not» verteilen er und Freiwillige Flyer an Passanten. Ausserdem organisieren die Aktivisten vor Läden, die angeblich Echtpelz verkaufen, Mahnwachen.
Während einer solchen Aktion bemerkte Olivier Bieli die Basler Fernsehmoderatorin Adela Smajic. Sie trug einen hellbeigen Mantel, scheinbar aus Pelz. «Ich habe sie auf der Strasse angesprochen und sie gefragt, ob ich ihr erklären darf, wie brutal Tiere für Pelzmode getötet werden», sagt Bieli. Smajic habe abwehrend reagiert.

Smajic droht nach Facebook-Post mit Anzeige

Daraufhin postete Bieli auf der Facebook-Seite von «Basel pelzfrei» eine Fotomontage: Ein Schnappschuss von Adela Smajic im Pelzmantel, daneben leidende, verletzte Tiere in Käfigen. Dazu schreibt Bieli: «Adela, zeig Herz. Leg den Pelz ab!» Ausserdem ruft er alle Unterstützer auf, Smajic zu kontaktieren und sie vom Pelztragen abzubringen. Der Post vom 21. Dezember wurde mehrfach geteilt, geliket und kommentiert.

..

Smajic wurde ebenfalls auf den Facebook-Beitrag aufmerksam. In einer privaten Nachricht, die Bieli als Screenshot veröffentlicht hat, schreibt sie: «Sie haben mich heimlich fotografiert und ohne meine Erlaubnis die Bilder im Netz verbreitet, zudem in einem falschen Zusammenhang und haben falsche Behauptungen aufgestellt.» Der Tierschützer mache sich somit «strafbar».

Smajic fordert Bieli in der Nachricht auf, den Beitrag zu löschen und sich öffentlich zu entschuldigen. Geschehe dies nicht, sehe sie sich «dazu gezwungen, Sie bei der Polizei anzuzeigen», schreibt Smajic weiter. Sie betont zudem gegenüber der bz: «Die Jacke auf dem Foto ist keine Echtpelzjacke, da ich keinen Pelz trage.»

Adela Smajic droht einer Tierschutzorganisation mit einer Anzeige. Sie veröffentlichte ein Bild von ihr, auf dem sie Pelz trägt.

Adela Smajic droht einer Tierschutzorganisation mit einer Anzeige. Sie veröffentlichte ein Bild von ihr, auf dem sie Pelz trägt.

Tierschützer zeigen sich unbeeindruckt

Wer Adela Smajic auf Instagram folgt, bekam schon ein paar Fotos zu sehen, auf denen die Baslerin ein Kleidungsstück trägt, das aus Echtpelz sein könnte. Wann immer ein Follower jedoch von ihr wissen wollte, ob dies richtiger Pelz sei, verneint Smajic und weisst darauf hin, dass sie auch Vegetarierin sei.

Tierschützer Olivier Bieli hingegen bleibt bei seinem Vorwurf: «Uns ist schon lange bekannt, dass Adela Smajic Pelz trägt.» Die Aktionen auf den Basler Strassen oder in den sozialen Medien würden dazu dienen, «alle Promis und Bürger, die Pelz tragen, in die Pflicht zu nehmen». Dass Smajic sich nun überlegt, rechtliche Schritte einzuleiten, findet Bieli «frech». «Von einer Anzeige haben wir noch nichts mitbekommen, sehen einer solchen aber gelassen entgegen.»

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1