Bereits vor ein paar Wochen wurde ein Ladendieb in Basel auf frischer Tat von Grenzwächtern erwischt. Die Beamten beobachteten den 33-jährigen Georgier, wie er in einem Laden im Bahnhof SBB Lebensmittel klaute.

Das Grenzwachkommando Basel teilte schliesslich am Donnerstag mit, dass bei der Durchsuchung neuwertige Markenkleider, Kosmetikartikel und fünf paar Markenschuhe im Gesamtwert von mehr als tausend Franken im Rucksack des Mannes gefunden wurden. Da der 33-Jährige keine Kaufbelege vorweisen konnte, drängte sich der Verdacht auf, dass es sich dabei um Diebesgut handeln könnte.

Ausgewiesen hat sich der Mann gegenüber den Grenzwächtern mit einem echten georgischen Reisepass und einem gestohlenen griechischen Aufenthaltstitel. Abklärungen ergaben, dass sich der Georgier in der Schweiz in einem Asylverfahren befindet. Der Dieb wurde der Basler Polizei übergeben.