Regierung BS
6,2 Millionen für Stadtplatz auf der Basler Erlenmatt

Für den Bau eines neuen Stadtplatzes auf dem Erlenmatt-Areal in Basel hat die Regierung 6,2 Millionen Franken bewilligt. Finanziert wird der 7000 Quadratmeter grosse Max Kämpf-Platz aus dem Mehrwertabgabefonds.

Merken
Drucken
Teilen
Das Quartier Erlenmatt West, hier noch als Visualisierung.

Das Quartier Erlenmatt West, hier noch als Visualisierung.

Visualisierung/Losinger Marazzi

Gebaut werden soll ein Quartierplatz mit zahlreichen Bäumen, wie die Regierung am Dienstag mitteilt. Der Platz soll für Anlässe und Märkte genutzt werden sowie "Raum für Ruhe, Erholung und Spiel" bieten. Installiert wird unter anderem ein Wasserspiel.

Gewidmet ist der Platz dem 1982 verstorbenen Basler Kunstmaler Max Kämpf. Die rund einjährigen Bauarbeiten sollen Mitte 2018 starten.